Trockenmassage

Wassermassage

Wie wirkt die Garshan-Massage? Als Alternative zu einer Ölmassage empfehlen wir trockene Massagen zur Förderung der Reinigung und des Abbaus. Eine der bekanntesten Trockenmassage im ayurvedischen Raum ist die sogenannte Garantiemassage, eine Massagen mit Rohseidenhandschuhen. Wie wirkt die garshanische Ganzkörpermassage? Garshan-Massagen dienen dem Zerfall von Amazonas (Schlackenstoffe) aus den obersten Schichten des Gewebes und sind daher besonders für Menschen mit Kapha-Konstitution oder übergewichtig.

Ideal ist die Garshan-Massage auch im Frühling, wenn die im Laufe des Winters angesammelte Schlacke wieder aus dem Organismus herausgeleitet werden soll. Besonders empfänglich ist die Epidermis nach der Behandlung für Pflegeöle, Cremes, Päckchen oder Balsam. Es ist die optimale Tagesmassage für zuhause, um einerseits die Blutzirkulation und den Blutkreislauf zu stimulieren, andererseits die Lymph- und Stoffwechselfunktion zu stimulieren und andererseits die jugendliche und straffe Gesichtshaut zu schonen.

Durch die feine Noppenstruktur der Seide entsteht ein sanfter Peeling-Effekt für die Epidermis. Durch die Friktion wird die Schale gut mit Blut versorgt und wirkt weich und geschmeidig. Anders als bei konventionellen Massagemethoden mit Pinsel, Luffaschwamm etc. wird die Gesichtshaut nicht angeraut und sensibel. Das liegt daran, dass Seide aus Eiweißmolekülen aufgebaut ist, die aufgrund ihrer Zusammensetzung und Charge der Epidermis weniger Schaden zufügen.

Garshan-Massage wird genauso durchgeführt wie die Öl-Massage vor dem Baden. Daumenregel: Alle Fugen werden in kreisenden Bewegungen einmassiert, alle flachen Körperpartien mit Längsbewegungen. Immer wird der ganze Organismus zum Herz hin einmassiert. Danach den Nacken und das Dekolleté einmassieren. Jetzt den anderen Teil des Armes einmassieren. Dann wird der Bauchnabel in kreisenden Bewegungen einmassiert.

Die Bauchmuskulatur kann zur Festigung mit Diagonal- und Horizontalstrichen eingemassiert werden. Sanft den Brust- und Herzbereich einmassieren. Es ist gut, wenn Ihr Lebensgefährte Ihren Körper in starken Längsbewegungen streichelt. Vorsicht: Niemals auf der Rückseite der Lendenwirbelsäule einmassieren. Starkes Massage des Gesäßes und der Hüfte in kreisenden Bewegungen.

Abschließend Fuß- und Beinmassage.

Mehr zum Thema