Trockenmassage Bürste

Massagebürste trocken

Trockene Bürstenmassage Sie ist das größte Körperorgan und eines der Abstoßungsorgane. Durch die Atmung der Epidermis können viele Säure- und Giftstoffe austreten. Mit einer regelmässigen unterstützenden Pinselmassage wird die Schadstoffausscheidung noch einmal signifikant gesteigert. Zusätzlich fördert das Bürsten der Gesichtshaut ihre Selbstregulation, so dass sich auch eine unausgeglichene Gesichtshaut erholen kann.

Durch die vielen täglichen Pflegemittel, die von den meisten Menschen eingesetzt werden, hat die Epidermis oft ihre Eigenschaft eingebüßt, Säure und Toxine abzuführen. Dazu trägt nicht nur die chemische Substanz, die wie ein Schutzfilm auf der Oberfläche liegt, bei, sondern auch die toten Hautschüppchen, die nicht rasch genug entfernt werden können.

Deshalb ist es so notwendig, den Organismus bei der Entschlackung und Entschlackung durch regelmässiges Zähneputzen zu fördern. Durch das trockene Zähneputzen werden die Hautporen geöffnet, was zu einer wesentlich besseren Blutzirkulation führt. Bald nach der Behandlung wird der Organismus angenehm erwärmt und die Gesichtshaut wird herrlich sanft und zart.

Die rasche Beseitigung von Säure und Giftstoffen durch regelmässige Bürstenmassage ist besonders dann von Bedeutung, wenn bereits Gesundheitsprobleme mit einer Überbelastung der Abstoßungsorgane verbunden sind. Weil das lymphatische System auch durch Zähneputzen angeregt wird, können die Verunreinigungen noch rascher befördert und abgesondert werden. Die trockene Bürstenmassage hat neben der Lymphe auch eine sehr positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System.

Durch das Zähneputzen wird auch das ganze Nervenkostüm stimuliert. Wer auch von den wohltuenden Wirkungen einer Trockenmassage profitiert, sollte seine Hände vor jeder Dusche oder jedem Bad gründlich bepinseln. Streichen Sie die Oberfläche mit langem Strich und leichten Drücken wie folgt:

Beginnt am rechten Außenfuß und bürstet zum Flugzeugrumpf, dann weiter am rechten Innenfuß. Nun sind es Ihre Arme: Fangen Sie am rechten Armrücken an und streichen Sie über die Außenseite Ihres Armes bis zur Schultern und dann wieder nach drinnen in die gleiche Richtung. 3. Die trockene Bürstenmassage hat eine stimulierende Funktion, daher ist es ratsam, sie am Morgen zu machen.

Eine optimale Erfrischung erreichen Sie, wenn Sie nach der Pinselmassage eine kalte Dusche nehmen. Ein ganz besonderer Pinsel unter den trockenen Pinseln ist die Klostermilch.

Mehr zum Thema