Uddiyana Bandha

Oddiyana Bandha

((Übungsanleitungen, Pradipika-Auszüge und Videos) Sanskrit-Name, Uddiyana Bandha Die Bauchkontraktion. Rund um Uddiyana Bandha: Sinn, anatomische und yogische Übungen Die Bandhas sind wie eine geheime Gesellschaft, die sich gegen die Verschwendung von Energien verschwört hat. Und hier das Wichtigste: Uddiyana Bandha, die sich in ihrem Magen verbirgt. Die Bandhas haben etwas mit dem Thema Strom zu tun. Es hilft, Energien zu steuern und zu geniessen, denn beim Yoga dreht sich alles um Prana ("Lebensenergie").

Auch für die Praxis des Pranayamas (Atemübungen) ist die richtige "Einstellung" von Bandhas von Bedeutung. In seinem Klassiker "Licht auf Yoga" stellt der große Yogalehrer BKS Iyengar fest: "Ohne Bandhas ist Pesanayama tödlich". Auf jeden Falle aber beziehen sich die Bandhas auf eine feinere Kraft, als wir uns zunächst denken können. Es ist das Bestreben, die Energien entlang der Wirbelsäulen in einem mittleren energetischen Kanal, dem so genannten Nadi-Kanal, und dem Hauptmeridian der Yogis nach oben zu befördern.

Bandhas, wortwörtlich mit " Dichtung " oder " Verschluss " bezeichnet, stellen sicher, dass die Energien nach dieser Idee immer weiter geleitet werden. Bei den vier Hauptbandhas handelt es sich um die Kontraktionen des Beckenbodens, des Dammes und des Schließmuskels (Mula Bandha), der Bauchmuskulatur (uddiyana Bandha) und der Hals- und Nackenpartie (Jalandhara Bandha), und als viertes Bandha um die gleichzeitige Kontraktion aller drei Schlüsselbereiche (Maha Bandha equal Bandha).

Die Bandhas Uddiyana Bandha gelten als die stärksten der drei Bandhas. Man schätzt Uddiyana Bandha auch als das, was den Anstieg des Vayu ausmacht, weil es die sinkende Kraft des Vayu ( "Apana Vayu"), die im Bauch zirkuliert, nach oben treibt. In physiologischer Hinsicht stimuliert Uddiyana Bandha die Digestion, misst die Organe des Bauches, festigt den Ruecken und beugt der Inaktivität vor.

Die Hauptmuskulatur des Uddyana Bandha ist der transversale Bauch, die unterste und horizontale Muskulatur der Abdomen. Beansprucht man die obersten Lagen, ist es gar nicht produktiv und man findet Uddiyana Bandha nicht. Uddyana Bandha sollte nicht bei entzündlichen Zuständen oder Wunden im Rumpf- und Bauchbereich, Asthma, hohem Blutdruck und während der Trächtigkeit praktiziert werden!

Mehr zum Thema