Udk Musiktherapie

Udk-Musiktherapie

Neuigkeiten Music Therapy - Berlin University of the Arts Jährlich im Septembersemester stellen die Studenten des sechsten Semesters die Ergebnisse ihrer Tätigkeit vor und veranstalten ein gemeinsames Workshop-Konzert. Die diesjährigen Workshops finden am 21. Oktober 2018 um 19 Uhr statt. Die im Rahmen des Projekts angewandte Musiktherapie beschäftigt sich mit Wahrnehmungen, Ausdrücken, Interaktionen und Erfahrungen. Mit Hilfe von musikalischen Elementen wie Sound, Mélodie, Dynamiken und Rhythmen kann der Umgang mit anderen hergestellt und vermittelt werden.

Beginn der neuen Gruppe: Wednesday, 06.06.2018, 15.30 Uhr. Unsere Publikation "The EBQ Instrument and its Developmental Psychological Foundations", die 2011/2013 nach mehr als zwanzig Jahren Aufbauarbeit erschien, gibt einen vollständigen Durchblick. Fachbuch und DVD "Das EBQ-Instrument und seine entwicklungspsychologischen Fundamente " Unser neuntes Symposium am 11. Oktober 2018 wird sich in Kooperation mit anderen Fachgruppen auf die Musiktherapie konzentrieren: "Interdisziplinäre Musiktherapie.

Musiktherapeutinnen und -therapeuten unterhalten sich im "Duett" mit einer Krankengymnastin, einer Krankenpflegepädagogin, einer Musikpädagogin und einem Körpertherapeuten. Darüber hinaus wird dem Neurobiologen Gerald Hüther die Katja Loos Medaille verliehen, die die Dt. Musiktherapiegesellschaft an Menschen verleiht, die sich als Nichtmusiker besonders für die Musiktherapie engagieren. Mit dem Eschen-Preis, der von der Musictherapeutischen Umschau verliehen wird, wird die bisher erfolgreichste Diplomarbeit der letzten zwei Jahre prämiert.

Mit Wirkung vom 21. Oktober 2018 werden wir unseren vierten Zertifikatslehrgang "Musiktherapie im Palliativkontext" anbieten. Hier qualifizieren sich die Teilnehmer in einer engen Theorie-Praxis-Verflechtung, die eine sensible, resonante und beschützende eigenständige musiktherapeutische Tätigkeit in Palliativbereichen erfordert. Die EBQ dienen der Beurteilung der Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen (Diagnostik), der Optimierung von Musiktherapieverfahren (Interventionstechnik) und dem Nachweis der Wirksamkeit der Musiktherapie (Evaluation).

Hier werden die im Zertifikatslehrgang erworbenen Kenntnisse tiefgreifend und vertiefend ergänzt, so dass das EBQ-Instrument in Diagnose, Wissenschaft und im Musiktherapie-Alltag kompetent eingesetzt werden kann. In den Beiträgen der Dozenten sowie in den Vorträgen und Praxisbeispielen der Teilnehmer wird der aktuelle Anwendungs- und Forschungsstand dargestellt und ein Beitrag zur weiteren Entwicklung der Musiktherapiearbeit auf der Grundlage der Entwicklungspsychologie geleistet.

Mehr zum Thema