Utschai Atmung

Uchai-Atmung

Der perfekte Yoga-Atem ist der "Ujjjayi" Atem. Über die Ujjjayi Ich möchte Ihnen heute etwas über das Atmen sagen. In dieser Atmung wird nur durch die Nasenflügel eingeatmet und ausatmet. Sie werden den Klang des Atems in Ihrer Gurgel spüren und erhören. Der Klang des Meeres, den Sie erzeugen, wird durch eine geringfügige Einengung des Rachens beim Atmen verursacht und kommt nicht von Ihren Stimmen.

Diese Intensivatmung erweitert den Luftweg quasi, da die gleiche Menge durch weniger Platz strömt. Wenn Sie das nächste Mal atmen, versuchen Sie, diese Einschnürung aufrechtzuerhalten. Üben Sie dies fünfmal in Folge für den Beginn und erhöhen Sie es gegebenenfalls. Üben Sie es häufiger dazwischen und Sie werden feststellen, wie gut es nach einer gewissen Zeit funktioniert.

Hinweis: Wenn Sie Stimmbandprobleme haben, üben Sie die Atmung von Ujjjayi nicht. Nebenbei bemerkt: Durch die konzentrierte Atmung können Sie Ihren Verstand sehr gut erholen.

den sanften Klang des Meeres

sprach: "Ujaii" "der Erfolg - was uns nach oben führt" Ich lernte das Ujjayi-Atmen am Anfang, um mich stärker in die belastende Asana "hineinzuversetzen". Gemäß der Überlieferung von Chrishnamacharya, die ich in Bea praktiziere, sowie gemäß der Praxis von Aschtanga Yoga, ist das Hauptziel, Ujjjayi in der gesamten Praxis zu verwenden. Wenn wir uns an der Qualität unserer Atmung überfordern, merken wir auch, dass wir das leise Rascheln aus dem Hals stecken und stottern.

Die Luftströmung steuert also, wie stark wir praktizieren, der stille und behutsame Fluss der Atmung ist also viel bedeutender als ein höheres Schwierigkeitsniveau in der Asana. Das Erlernen von Ujjjayi: Der einfachste Weg, das Atmen mit Reibegeräuschen zu erlernen, ist, sich zuerst völlig locker hinzulegen. Üben Sie Ujjjayi zunächst nur mit dem Ausatmen. Das Atmen sollte sehr schonend und ohne Kraftaufwand erfolgen.

Technique: - wie der Klang des Meers - der Klang der Kehle. Bei Verspannungen auf dem Magen ist es einfacher, Ujjjayi in der Vorwärtsbeugung zu erlernen, wo die Bauchwand lockerer ist. Ursachen + Wirkung: Wir werden immer wieder von der Schwerkraft und dem Trägheitsmoment gelockt - Ujjjayi sollte uns aus ihr herausziehen. Sie entzündet das Innenfeuer, aus dem man viel Stärke schöpfen kann.

Bei Erkältungskrankheiten, insbesondere bei Halsentzündungen, wirken die Ujjjayi-Atmungen mukolytisch, da der ganze Halsbereich besser mit Blut versorgt wird. Dabei wird das Innenfeuer entzündet (Wärme erzeugt) und das nervöse System entschlackt und gekräftigt. Wer Ujjjayi beherrscht, hat es auch mit schwierigen Asanas leicht - das zarte Rascheln im Hals bringt einen behutsam zum Atemrhythmus und bringt das Granatapfel besser in seine Muskel.

Es ist einfacher für Sie, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen schwer und zart, rasch und lang.

Mehr zum Thema