Vata Störung

Vata-Fehler

In Ayurveda wird dieser Zustand als Vata-Störung bezeichnet. gibt auch Auskunft über das Ausmaß einer möglichen Vata-Störung. Vermeiden Sie Vata-Interferenzen! Bei vielen Menschen entsteht eine gewisse Angst, sobald Stress Hormone freigesetzt werden, auch wenn sie keine physischen Beschwerden haben. An einer solchen Erkrankung leidet zumindest 80 % aller Patientinnen und Patienten, die meine Unterstützung in Anspruch nehmen.

Blutzucker stabilisierende Massnahmen wie die Aufnahme von Grüncocktails und Mikromineralien sowie die Vermeidung von Gluten-haltigen Kohlehydraten und Zuckern tragen dazu bei.

Der grüne Drink funktioniert am besten. Der grüne Frühstückscocktail beugt Schwankungen des Blutzuckerspiegels vor und sorgt für ausreichend Kraft für den ganzen Tag. Blutzucker-Schwankungen werden auch gefördert, wenn die Lebensmittel zu wenig Spurenelemente enthalten wie z. B. Zinn, Mangan, Selen u. Ä. Auf der Umweltkonferenz der Vereinten Nationen 1992 in Rio wurde über den Abbau von etwa 75 % der Minerale in der Erdhumusschicht gesprochen.

Geringere Mengen an Mineralstoffen im Boden verursachen eine Unterversorgung von Menschen, Tier und Pflanze. Dadurch werden verschiedene Erkrankungen gefördert, ein Faktor für die steigenden Gesundheitskosten. Es werden auch weniger Streßhormone freigesetzt. Deshalb rate ich jedem Patienten, die Versorgung mit gesundheitsfördernden Substanzen, wie z. B. Bitterstoffe, Blattgrün, Bio-Photonen, Enzyme, sekundäre Pflanzenstoffe und über 70 organische Mineralstoffe und Spurenelemente zu erhöhen, damit die Zelle bestmöglich genährt wird.

Am besten wird dies durch die Aufnahme eines täglichen Grüncocktails und bioaktiver Mikromineralstoffe erreicht. Ihre Abwehrkräfte und Ihr Metabolismus werden durch die Aufnahme der Green Coctails und Mikromineralstoffe verstärkt, so dass sie von Erkältungskrankheiten und Influenzawellen weitestgehend geschont werden. Zuerst wird der Organismus mit der Panchakarma-Kur gereinigt und dann mit einer Heilnahrung versorgt.

Am besten wird dies durch die Verwendung der grÃ?nen Coctails (siehe Rezepte) und der Primordialessenz der herben Spurenelemente gemacht. Zur Stärkung mischte ich einen grünlichen Mix aus Staudenselleriesaft, Petersilien, Brennnesseln, Mikromineralen und tiefgekühlten Erdbeeren. Dazu kamen Sonnenblumenkörner, Cashewkerne, eine Vanille und Durian (eine köstliche Tropenfrucht aus dem asiatischen Shop).

Schlussfolgerung: Die Durchdringung nach diesem Drink war so groß, dass ich kein Bedürfnis nach frischem Gebäck, frischem Gemüse, frischem Obst, frischem Gemüse, frischem Obst und Gemüse hatte. Zusätzlich wird das Gehirn durch wilde Kräuter und Mikromineralstoffe stimuliert. Für ein vergleichbares Gefühl der Übersättigung mit gewöhnlichem Futter muss man normalerweise etwas anderes tun als sich selbst. Durch unsere Diät können die Stoffwechselvorgänge angeregt oder aus dem Lot gebracht werden.

Wenn wir uns mit Mineralien und Bitterstoffen ernähren, werden unsere Stoffwechselelemente bestens versorgt. Wenn wir viel Zucker, Stärke und Fett (Pizza, Pasta, Chips, Cracker, Brot) sowie erwärmtes Tiereiweiß zu uns nehmen, werden zunehmend Stress Hormone wie Insulin, Adrenalin und Kortison ausgeschüttet, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Das Stresshormon erschöpft die Nährstoffvorräte, um Ernährungsdefizite aufzufangen.

Das Stresshormon erhöht den Basisumsatz und erhöht das Tempo des Stoffwechsels. Werden unsere Belastungshormone zu oft freigesetzt, besteht die Gefahr eines Burn-out-Syndroms. Streßhormone fließen, ich bin nicht mehr ausgeglichen, ich bin angespannt.

Mehr zum Thema