Vata Typ Ernährung

Vata-Typ Ernährung

Nahrung (siehe: Vata senkende Nahrung - ayurvedische Ernährung). Ayurveda-Diät für den Vata-Typ Ayurveda Typen - Wenn Sie zum Ayurveda Vata Typ zählen, finden Sie diverse Hinweise und Vorschläge für Ihre Ernährung in der Unterweisung. Auch der Vata-Typ hat oft Probleme mit untergewichtiger, trockener Kopfhaut und trockenem Haar, Schlaf- und Nahrungsunverträglichkeiten können zu seinen Problemzonen zaehlen. Im Ayurveda wird ihm eine ausgeglichene Ernährung nahegelegt, die er so regelmäßig wie möglich in kleinen Mengen zu sich nimmt.

Er sollte sich dafür viel Zeit lassen und sich vor allem auf warmes und gekochtes Essen konzentrieren. Der Vata-Typ sollte viele fette, ruhige und leicht fetthaltige Nahrungsmittel verzehren, daher sind Molkereiprodukte für diese Menschen gut gerüstet. Eis, das ihm ganz und gar zu kühl ist, zählt zu den Molkereiprodukten, die nicht weniger gut in die Ernährung des Typs Vata einpassen.

Zusätzlich zu den Molkereiprodukten sind Lebensmittel, die weißes Rindfleisch, weißen Fische und Eiern beinhalten, auch gut für den Diätplan vom Typ Ayurveda Vata geeignet. Diese Art von Ayurveda sollte seine Mahlzeiten mit Cayenne Pfeffer, Basilikum, Ginger, Fenchel, Kümmel, Coriander, Zimt und Muskatnuss zubereiten. Die Gemüsesorten, die der Typ Vata verzehrt, sollten am besten gegart werden.

Aber auch die Weiterverarbeitung von rohen Lebensmitteln zu Suppen paßt hervorragend in den Speiseplan. Avocado, Möhren, Rote Bete, Paprika und Artischocke sind einige der Gemüse, die gut für ihn sind. Diese Art von Ayurveda sollte so viele heiße Drinks wie möglich zu sich nehmen - am besten Kräuter- und Gewürztee.

Nährwertangaben - AYURVEDA CENTER Königsfeld

Hier sind einige Ernährungstipps für Vata-, Pitta- und Kapha-Typen: rheumatische Erkrankungen, Gelenkerkrankungen und Erkrankungen des Halteapparats sowie Verdauungsstörungen wie Blähung, Konstipation oder Diarrhoe im Abwechselungszustand. Besonders hervorzuheben ist eine ausgeglichene und ausreichend gesunde Ernährung. Die Menschen sollten häufiger und regelmäßiger kleine Gerichte einnehmen, lieber warmes oder gekochtes Futter, nicht zu viele unterschiedliche Speisen auf einmal und sich Zeit für die Mahlzeit einnehmen.

Frucht: Die Frucht ist in der Regel leicht bekömmlich, reduziert Vata jedoch nur geringfügig. Hervorragend geeignet: Süßbeeren wie z. B. Walderdbeeren, Blaubeeren, Kirschen, Weintrauben; Ananas, Apfel, Aprikose, Banane, Dattel (besonders gut ernähren), Feige, Mangofrucht, Apfelsine, Papaya, Pfirsich, Pflaume, Zitrone. Zahlreiche Kohlsorten (Kohl, Brokkoli, Rosenkohl, Kohlrabi, Grünkohl) verursachen Flatulenz, ebenso wie Rohzwiebeln. Die gekochten Röstzwiebeln sind dagegen sehr gut für Vata Sorten zu haben.

Das Hinzufügen von bestimmten Kräutern macht viele Gemüse besser verträglich. Für Vata sind viele Bohnen nicht gut genug, weil sie blähen. Hervorragend geeignet: Körner: Die meisten Getreidesorten sind für Vata gut verträglich, da sie nährstoffreich und leicht bekömmlich sind. Hervorragend geeignet: Schalenfrüchte:Die meisten Schalenfrüchte, Kerne sind für Vata gut verträglich. Hervorragend geeignet: Molkereiprodukte: Molkereiprodukte sind in der Regel gut für den Fall der Milchzuckerunverträglichkeit oder Milchproteinunverträglichkeit geeignet.

Hervorragend geeignet: Butterschmalz, Quark, Joghurt, Kefir, Vollmilch, Rahm, Sauerrahm. Öl: Gut geeignet: Hervorragend geeignet: Würze: Kräuter sind sehr wertvoll, um die Verdauung zu stimulieren und die Blähung zu mindern. Hervorragend geeignet: Basilikum, Bockshornklee, Cayennepfeffer, Fenchel, Ginger, Kardamom, Kumin, Coriander, Kümmel, Gelbwurz, Muskatnuss, Nelke, Paprika, Senfkörner, Cinnamon. Hervorragend geeignet: wärmendes Gewürz und Kräutertee. Nährwertangaben zur Reduzierung von Pitta:

Leute mit viel Pitta haben eine starke Digestion, einen starken Hunger, sie können von Zeit zu Zeit auf das Essen verzichten und sich trotzdem gesund fÃ?hlen. Frucht:Die meisten Früchte sind für Pitta gut verträglich. Passend: Ungeeignet: Gemuese:Die meisten Gemuesesorten sind fuer Pitta Sorten geignet. Ungeeignet: Cerealien: Die meisten Cerealien sind für Pitta gut verträglich, da sie wenig Wärme produzieren.

Die Vollkornbrote und Teigwaren sind auch für Pitta gut verträglich. Hervorragend geeignet: Schalenfrüchte: Schalenfrüchte beinhalten viel Fette und steigern die Pitta, insbesondere gebratene und gepökelte Schalenfrüchte. Hervorragend geeignet: Öl: Öl erzeugt Wärme und erhöht Pitta. Butterschmalz, Kokosnuss und andere sind für Pitta gut verträglich, weil sie kühl sind. Hervorragend geeignet: Ungeeignet: Gesäuerte Milchprodukte nehmen durch Säure und U. Pitta zu, aber kühl.

Hervorragend geeignet: Käsesorten, Vollmilch, Sahne. Passend: Bienenhonig eignet sich sehr gut. Bestens geeignet: Frischhonig, Fruktose, roher Rohrzucker, nicht geeignet: Weißzucker. Würze: Die kühlenden Würze sind sehr gut für Pitta-Leute zu gebrauchen. Hervorragend geeignet: Vorsichtig mit zu viel Ginger, Paprika. Die Pitta kann kühlen Alkohol und schwarzen oder grünen Kaffee haben. Hervorragend geeignet:

Passend: Nährwertangaben zur Reduzierung von Kapha: Am besten wird es durch eine ausgewogene, milde und milde Ernährung abgebaut. Wenn sich Schleim im Organismus ansammelt, ist dies ein Anzeichen dafür, dass es sich um ein erhöhtes Kappa handelt. Pampelmuse und Zitrone können Fette abbauen und Schleim zersetzen. Obst und Gemüse: Die meisten Früchte sind für die Zubereitung von Capha gut gedämpft und warmt!

Hervorragend geeignet: Korn: Korn ist stark und gewichtserhöhend, Vollkorn ist am besten für Kappa tauglich. Ungeeignet: Kaffeebohnen: Kaffeebohnen sind für die Entwässerung von Kappa gut geeignet. Daher sind sie sehr gut für die Zubereitung von Kappa geeignet. Der Tofu steigert zwar die Menge an Kappa leicht, ist aber bekömmlicher als Molkereiprodukte. Sie sind daher nicht notwendigerweise für den Einsatz in Kappa vorgesehen. Passend: Ungeeignet: Öl: Das Öl ist dick, fettig und saftig, es vermehrt sich.

Passend: Ungeeignet: Passend: Abermilch, Soja-, Ziegen- und Schafsmilch, nicht geeignet: Vollmilch, Rahm, Sauerrahm, Quark. Tierprodukte: Der regelmäßige Verzehr von rotem und weißem Rindfleisch steigert sich. Passend: Süßstoffe: Sugar steigert Capha und ist schleimig. Passend: Ungeeignet: Würze: Die meisten Kräuter verringern den Anteil an Kappa, wenn sie warm und trocken sind. Würze stimulieren den Metabolismus und beugen der Fettansammlung vor.

Hervorragend geeignet: Cayenne Pfeffer, Pfeffer, Meerrettich, Kardamom, Pfeffer, Ingwer, Gelbwurz, Gewürznelken, Zimt, Coriander, Kreuzkümmel, Bockshornklee, Muskatnuss, Fenchel, Mint. Hervorragend geeignet: Kräutertees, Zimttees, Ginger, Bitterstoffe (Löwenzahnblätter und Wurzeln).

Mehr zum Thema