Vyana Vayu

Wyana Vayu

Wyana-Vayu ist die Energie hinter dem Herz-Kreislauf-System und hinter jeder Art von Bewegung. Besonders bekannt sind die fünf wichtigsten Vayus: Udana, Prana, Vyana, Samana und Apana Vayu. Die Vayus spielen eine wichtige Rolle im Ayurveda. Vayu Viyana, Apana Vayu, Samana Vayu, Prana Vayu und Udana Vayu.

Vjana - Yogawiki

Wyana (Sanskrit: ????? ?? mit) Atmung, Brise. Die Vyana ist eine der fünf Vayus (Hauptpranas) im ayurvedischen Raum. Unter Vyana versteht man die "Ausbreitung der Luft". Die Vyana hat ihren Platz im Herz und verbreitet sich in alle Himmelsrichtungen. Durch Vyana wird der Energiekreislauf und damit der Blutkreislauf und die Bewegung der Muskulatur und Gelenken gesteuert.

Bei einer Störung von Vyana haben wir Probleme mit der Koordinierung und den Bewegungen. Die Vyana ist eine der fünf Prana, die fünf Prana Vayus, die fünf Erscheinungsformen der Prana oder die fünf Puffs. Auch Vayu bedeutet Atem oder Wind - die fünf Lebenskräfte. Da ist Prana Vayu, zuständig für die Lunge, die Atemwege und das Leben.

Pana Vayu, zuständig für Eliminierung, Geschlechtlichkeit, Regelblutung und Kreation. Da ist Samana Vayu, die für die Digestion zuständig ist. Da ist Udana Vayu, die für das Nerven-System, das Einschlafen, die Verständigung und das Ausscheiden aus dem Körper ist. Da ist Vyana Vayu. Wyana Vayu ist das alles durchdringende Vayu, das allgegenwärtige Vayu.

Durchblutung, Herzschlag und Beweglichkeit, Muskulatur und Gelenk. Der Vayu ist der Vayu, der Prana, der für die Bewegungen und das Herz-Kreislauf-System ist. Durch das Üben von Asanas, den Yogastellungen, aber auch durch tiefe Entspannung, vor allem aber durch das Üben der Asanas und oft auch durch Stillhalten der Körperhaltung, bleibt man gesünder und harmonischer.

Das Prana Vayu ist die Kraft, das Prana, das Vayu, das für die Durchblutung und Beweglichkeit und damit auch für die Muskulatur ist. Wyana Vayu, auch das alles durchdringende Vayu, das im ganzen Organismus vorhanden ist. Die Vyana ist die expandierende Kraft. Unter Vyana versteht man "erweitern", "das, was sich ausdehnt".

Die Vyana ist eine der fünf Prana Vayus. Die Prana ist die Leberenergie, die Prana Vayus sind die Lebenden. Die Vayus, auch Puffs oder Puffs oder Puffs bezeichnet, sind die fünf Erscheinungsformen der Kraft des Lebens. Es gibt Prana Vayu, Apana Vayu, Samana Vayu, Udana Vayu und Vyana Vayu. Wyana Vayu ist die Kraft hinter der Fortbewegung, hinter den Muskelgruppen und hinter dem Durchfluss.

Hier paßt der Begriff "Vyana" - "Lebensenergie erweitern", denn natürlich, z.B. im Blutkreislauf, dort breitet sich das ganze Leben aus, aus dem Inneren wird das ganze Leben durchströmt. Die Lebenskraft hinter Herzschlag und Blutkreislauf ist Vyana Vayu, sie erweitert sich. Auch ist Vyana Vayu die Kraft hinter der Fortbewegung, denn wenn man sich bewegt, expandiert man, entfernt man sich, von wo man ist, bewegt man sich anderswo.

Das ist Vyana Vayu, die bewegt. So gesehen, Vyana Vayu, die expandierende Kraft, die Kraft hinter dem Herz-Kreislauf-System, die Kraft hinter der Uhr. Auch im Yoga wollen Sie die Lebensenergie in Harmonie fliessen sehen und so arbeitet Ihr Vyana Vayu dort besser, wenn Sie besonders Yoga praktizieren. Es ist Vyana Vayu.

Die Ruhe in einer Position zu bleiben trägt auch dazu bei, dass Vyana Vayu in Ojas verwandelt wird. In Ojas wird die Bewegungsenergie in geistige Energien umgewandelt, indem eine Position eingenommen wird. Dies sind also einige Überlegungen über Vyana Vayu, Vyana, die Energien erweitern und bewegen. Die Vyana kontrolliert das Herz-Kreislauf-System und jede Form von Aktivität.

Die Vyana ist in Bewegungen (Gati), Apaksepana (Abwärtsbewegung) und Utksepana (Aufwärtsbewegung) involviert. Weil das Herzen auch das Mittelpunkt des Selbst oder des Gottesbewusstseins ist, ist Vyana auch an der Niedrig- (Unmesa) und Hochflut (Nimesa) der Gottesenergie mitbeteiligt. Es kann auch gesagt werden: Das Innere ist in konstanter Fortbewegung oder Vibration - es kontrahiert und expandiert im Wechsel, es schliesst und eröffnet sich (Unmesa-Nimesa).

Die Vyana ist die Kraft des Drangs zur Bewegung, die Wissbegierde und der Wunsch, etwas zu bewegen. Das Wort Vyana steht für "nach draußen gelenkte Luft". Die Vyana reguliert den Energiefluss vom Herzen zu den äusseren Zonen. Auf diese Weise transportiert Vyana die aus Nahrungsmitteln und Nahrungsmitteln absorbierten Stoffe, aber auch den Luftsauerstoff zu den einzelnen Körperteilen.

Mit Vyana bleiben auch die Empfindungen und Ideen des Verstandes mobil. Sie kontrolliert die mentale Lebenskraft und gibt uns eine Bewegungsfreiheit des Verstandes sowie Selbstständigkeit. Vyana ist ein Ort der Isolierung, des Hasses und der Distanzierung. Die Vyana gibt uns Schwung, Energie und Festigkeit, die alle anderen Puppen in ihrer Tätigkeit mittragen.

Die Vyana und Samana stehen im Kontrast: Vyana ist Expansion und Samana ist Einengung. Die Vyana transportiert das Leben, die Lebenskraft, durch die Energiebahnen (Nadis) und lässt sie offen, sauber und einheitlich in ihrer Wirkung. Durch Vyana werden diese Gerinne sowie die Adern, Muskel, Bänder, Gelenken und Beinen gebildet. Auch Vyana schafft die Glieder.

Beim Yoga wachen die feinen Seiten des 5-Vayos auf. Was Vyana betrifft, können wir fühlen, wie unsere Energien wachsen und sich ausdehnen. Das Vyana wird durch den Sonnengruss, Surya Namaskar und andere Astronauten verstärkt, vereinheitlicht und untermalt. Die Menschen haben eine starke Vyana, weshalb es für sie kennzeichnend ist, dass sie sich permanent in Gang setzen.

Allerdings, wenn eine Person für eine gewisse Zeit eine Körperhaltung einnimmt, fließt Vyana weiter in die Muskulatur, aber in diesem Augenblick hat es keine Funktion und wird angeregt und bereichert. Immer mehr Vyana wird freigesetzt, die zunächst das Herz-Kreislauf-System und den Bewegungsapparat regenerieren und harmonisieren. Indem man sich auf hohe Chakras konzentriert, kann die freigesetzte Vyana in geistige Energien (Ojas) verwandelt und in die hohen Chakras gelenkt werden.

Bei Verspannungen des Körpers wird das freigesetzte Vyana nicht mehr in Ojas umgerechnet. Die in London lebende Lehrerin lehrt auf der ganzen Welt. 15. Juli 2017 - 15. Juli 2017 - Detox Yoga mit Green-Smoothies - Sie erfahren, welche wilden Kräuter Sie für die Herstellung von Smothies einsammeln können und wie man daraus Smothies zubereiten kann.

Spaziergänge zu heiligen Stätten mit Sc.... Satyadevi Bretz, 13. Juli 2017 - 15. Juli 2017 - Ayurveda-Handmassage In einer entspannten Umgebung lernen Sie eine beruhigende Öl-Massage für Ihre Hand zu erteilen.

Mehr zum Thema