Was Bedeutet Familienrückführung

Bildsymbole Familienkonstellation Die Konstellationen oder Skulpturen basieren auf dem systemtheoretischen Ansatz.

Wie sieht eine familiäre Konstellation aus?

In Deutschland wird zurzeit die innovativste Therapieform erobert: Familienplastiken, Familienkonstellationen oder Nachbildungen. Diese sind Teil des Gesamtkomplexes der Systemfamilientherapie. Diese Konstellationen können aufregender sein als der spannendste aller Filme, jeder mit einem eigenen „Drehbuchautor“ und dem Therapeuten als Direktor. Konstellationen sind heute eine der beliebtesten Arten der so genannten kurzfristigen Behandlung, die nicht schmerzorientiert, sondern ergebnisorientiert ist.

Wie sieht eine familiäre Konstellation aus? Den Konstellationen oder Plastiken liegt der systemtheoretische Zugang zugrunde. Dies bedeutet, dass jede Gruppe ihr eigenes Regelkreis ist, vergleichbar mit einem Regelkreis, in dem jeder Einfluss hat und aufeinander angewiesen ist. Es ist eine ständige Quelle unbewusster Nachrichten, die in unserem Glauben verankert sind, uns formen und uns durch unser ganzes Jahr hindurch mitnehmen.

Eine solche Lehre könnte lauten: „Ich muss immer höflich und gütig sein“ oder „nur, wenn ich mich immer für andere opfere, habe ich ein Existenzrecht“, oder „wenn ich meinen Zorn loslasse, bin ich nicht mehr liebenswert“, oder „Ich habe kein Recht, gesund zu sein, meine mütterlicheseits war schon immer gut“, etc.

Aber in jeder Gastfamilie gibt es auch ein enormes Potenzial an Energiequellen für jedes Einzelmitglied. Es ist eines der Hauptziele der Konstellationen, die ich tue, diese Energie zu erfassen und fliessen zu lasse. Eine Familienanlage ist im Grunde genommen wie ein Handy. Im übertragenen Sinne steht das Zahnrad für die Einzelfamilien.

Also, wenn ein Angehöriger eine systematische Familienkonstellation macht, hat das eine sich ändernde Auswirkung auf das gesamte Organ! Dies hat den Vorzug, dass nicht alle Teilnehmer eines Equipments zur Installation kommen müssen, sondern eine einzige Personen genügt, um dieses „mobile“ von seinen festen Konstruktionen zu „befreien“. Als “ Geburtshelferin “ der Familie und der Familienkonstellationen gilt die amerikanische Virginia Satir.

Die Konstellationen bezeichnete sie damals als Skulpturenarbeit, weil die für das Gesamtsystem eingerichteten Menschen vom Kunden wie eine Plastik mit ihrer charakteristischen Körperhaltung und ihren Gesten „modelliert“ wurden. Andere wichtige Macher dieser Systemtechnik waren Paul Watzlawick, Helm Stierlin (Heidelberg Modell), Humberto Maturana, Salvador Minuchin, Pegg Papp, sowie Mara Selvin Palazzoli (Mailänder Modell) und viele andere.

Ungeachtet dieser kritischen Haltung hat Hellinger die Konstellationen immer wieder „revolutioniert“, hat tausend Follower und in einigen Fällen große Fortschritte mit seiner Methodik. Die Familienkonstellation beinhaltet oft eine familiäre Rekonstruktion. Mit dieser Technik geht man weiter in vergangene Geschlechter, bis hin zu den Ur-Großeltern. Dazu zählt die Erkundung der eigenen Wurzeln, d.h. eine biographische Arbeit mit dem Ahnentafel.

Ich verwende diese Methodik, wenn ich merke, dass eine gewisse, oft zerstörerische Dynamiken das familiäre System bestimmen, was aus der Ursprungsfamilie durch Konstellationsarbeit nicht erkennbar war. Gelegentlich müssen Vorfahren „aus dem Totenreich geholt“ werden, um später geschätzt zu werden oder sich rücksichtsvoll zu verabschieden, so dass sie den Ort erhalten, den sie verdienen und den sie aus unterschiedlichen ungünstigen Beweggründen während ihres Lebens nicht erobern konnten.

Ich erfahre hier immer wieder selbst Verwunderung, wie eine Ungerechtigkeit dieser Zeit in ein heutiges Weltbild einwirkt und wie wir durch aufmerksame Zeremonien konstruktive Änderungen in ein familiäres Weltbild einbringen können. Meiner Erfahrung nach, wenn die Kleingruppe kleiner ist, ist die Zusammenarbeit in der Regel intensiviert und tiefgründig. Im Teilnehmerkreis wird kurz die eigene Lebenssituation beschrieben und der Psychotherapeut stimmt dann mit dem Kunden ab, ob er seine Herkunfts- oder seine jetzige Familie gründet.

Häufig muss zuvor ein Fragebogen auszufüllen sein, in dem der Bediener etwas über die Eigenheiten des familiären Systems lernt, um dann zielgerichteter vorgehen zu können. Aus den anderen Beteiligten wählt der Kunde dann Persönlichkeiten aus, die er im Namen seiner Familienangehörigen in den Wohnraum stellt, darunter eine weitere Pers.

In der Regel tausch te ich diesen Vertreter gegen den tatsächlichen Kunden im Rahmen der Skulpturenarbeit. Außerdem fordere ich den Kunden auf, die Auswahl der Abgeordneten so spontan wie möglich zu treffen. Wenn die Vertreter ihren vorgesehenen Ort einnehmen und gegebenenfalls einen üblichen (lebenslangen) Satz vom Kunden erhalten, passiert etwas Seltsames: Sie übernehmen nicht die Funktion einer anderen Person, sondern sie befinden sich in der Rollen.

und es stellte sich heraus, dass die Eltern, die Eltern, die Schwester, das Kind, der Elternteil und so weiter. Die Menschen, die sie hier repräsentieren, haben oder hatten gerade diese Vorzeichen. Das geht natürlich wieder weg, wenn du nach der Besetzung „ausrollst“, d.h. du rollst deine Aufgabe mit Unterstützung der anderen Beteiligten wieder aus.

Gelegentlich führe ich auch so genannte geheime Konstellationen durch. Die Abgeordneten lernen hier nichts über das Thema oder die Fragestellung und für wen sie in dieser Stellung sind. Erstaunlich ist, dass es ebenso gut läuft wie die offene Konstellation und dass sich die Abgeordneten in der Regel exakt wie die Menschen anfühlen, für die sie eintreten, auch wenn sie nicht einmal wissen, für wen sie sich einsetzen.

Dieses Verfahren ist besonders geeignet, wenn sich ein Gruppenteilnehmer schämen muss, sein Anliegen vorzutragen. Außerdem sind die Repräsentanten oft mehr frei von Ideen oder Projektion. Immer mehr bevorzuge ich eine andere Variante der Familienkonstellation, nÃ??mlich die Konstellation in Einzelsitzungen. Der Kunde platziert in diesem Fall mit Unterstützung des Heilpraktikers die ursprüngliche oder anwesende Familie mit Stühle, Polster, Symbole oder beschriftete Blätter in den Schlaf.

Zur Sichtbarmachung von Bündnissen oder Bündnissen benutze ich farbige Seile, um Beziehungen zu Individuen herzustellen. Auf diese Weise kann der Kunde wesentliche und neue Erkenntnisse über sein familiäres System gewinnen und bisher unbekannte Familiendynamik aufzeigen. Bei kleinen Änderungen, die ich zusammen mit dem Kunden immer wieder ausprobiere, geschehen oft große Änderungen innerhalb des Kunden und später in seiner Umgebung.

Das hat den großen Nutzen, dass Sie von einer zu organisierende Gruppierung und von äußeren Einflüssen vollkommen getrennt sind. So kann der Kunde beispielsweise in dieser Art der Familienkonstellation ohne einen Vertreter in eine andere Funktion hineinschlüpfen und spüren, wie sich der Familienvater, die Mütter oder andere Familienangehörige in dieser Situation angefühlt haben könnten.

Aber auch hier werden alle mit diesen Zahlen zu erstellenden Menschen, Empfindungen oder Symptome nach dem Innenbild des Kunden in Beziehung gesetzt. Der Kunde ist bei dieser Vorgehensweise eher der Betrachter und blickt von aussen auf die Prozesse in seinem Unternehmen. Nicht so sehr ist er an dieser Plastik beteiligt wie an der Choreographie der oben genannten Konstellationen.

Für ihn bedeutet das Geborgenheit und eröffnet zugleich Erkenntnisse, die im Sinn eines Ha-Erlebnisses sehr aufschlussreich sein können. Welche Aufgaben haben die Konstellationen? Häufig nehmen sie Aufgaben von Gestorbenen wahr, z.B. identifizieren sich die Kleinen mit einer Gestorbenen aus dem Familienverbund und nehmen die Funktion oder Tätigkeit an, die diese hatte oder haben sollte.

Diese Dynamik wird im Sternbild deutlich. Im Familiensystem spielen Schuldgefühle eine sehr wichtige Funktion. Jemand aus der Gastfamilie hat ein schlechtes Gewissen, wenn sich jemand anderes im Haus schlecht verhält. Es kann so aussehen, als wolle ein Mutterkind eine schwerwiegende Erkrankung oder eine Tendenz zum Selbstmord lindern, auch wenn es davon nichts ahnt.

Sollte sich eine solche Dynamik in einer Konstellation ergeben, bemühe ich mich, die Klientin zu ermutigen, von der Mütter zu erwarten, dass sie ihr eigenes Geschick in diesem Fall akzeptiert und ihr damit Tribut zollt. Es befreit den Client. Oftmals bemühen sich unbewusste Kleinkinder, dem „bösen“ oder „verbannten“ Familienvater ähnlicher zu sein und entwickeln sich immer mehr in die von der Schwiegermutter, den Grosseltern oder anderen beschriebene Weg.

An dieser Stelle bemühe ich mich zum Beispiel, gemeinsam mit dem Kunden zu erfahren, was das Kleinkind und was der Vater/Mutter benötigt, damit sich das Kleinkind von gegebenen Musterungen befreien und entfalten kann. Dies in einer Konstellation klarzustellen, ist in der Regel nur ein erster Schrit. Familienstellen haben die Fähigkeit, Masken zu enthüllen.

Deshalb ist es notwendig, nach einer Konstellation fortzufahren und nicht zu glauben, dass jetzt alle Konflikte behoben sind. Eine wichtige Zielsetzung ist es natürlich, das Potenzial eines familiären Systems zu erschließen. Dies bedeutet, dass die Installation in der Regel auch offenbart, wo und von wem die Energiequellen zu erwarten sind.

Möglicherweise auch eine Persönlichkeit, an die lange Zeit nicht mehr erinnert wurde oder die im familiären System vergessen wurde. Es gibt viele Arten und Gelegenheiten durch Bräuche, Vorstellungen, Abbildungen, Objekte, Gedächtnisse und Wertschätzungen, diese liebenden oder ermächtigenden Mittel eines familiären Systems zu nützen. Wozu sind Familienstellen sonst noch gut?

Mit der Art der Familienkonstellation, hier vor allem der Heruftsfamilie, können wir in die Dunkelheit unserer (oft unterdrückten) Jugend hineinleuchten und vieles kann zum Positiven werden. Kann auch die Familienaufstellung wehtun? Bei einem Therapeuten, der zu hart auf ein bestimmtes Projekt, ein bestimmtes Resultat oder eine bestimmte Problemlösung zusteuert und der Kunde mit einem Schuldgefühl nach Haus geht, wenn das Projekt nicht erreicht wird.

Oder, wenn der Kunde sich zu sehr aufgefordert sieht, etwas zu tun oder zu tun und keine freie Wahl mehr hat. Selbst Menschen, die von einer Konstellation zur anderen gehen und wundersame Wirkungen erwarten, ohne sich wirklich in nachfolgende Therapieprozesse einzubringen, können enttaeuscht sein. Vor allem, wenn Sie die Kurse nur als Vertreter besuchen.

Vor der Teilnahme an einer Konstellation ist zu beachten, dass mit einigen Therapieverzögerungen zu rechnen ist. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass die Anlage bearbeitet und in den Alltagsbetrieb überführt wird. Die Familienkonstellation ist in erster Linie ein diagnostisches Verfahren oder ein Eingriff während einer Therapie.

Schlussfolgerung: Wenn man den obigen Hinweisen folgt und sie ernst nimmt, kann die Familienkonstellation, die Familienkonstellation, die Familienkulptur oder die Rekonstruktion der Familie ein hervorragendes Instrument sein, um die Familiendynamik nachzuvollziehen. Das Familiengeheimnis kann entdeckt werden und verliert so seine schädliche Ausstrahlung. Der Friede kann in der eigenen Geistlichkeit zurückkehren, wenn Schuldgefühle bei den Menschen, zu denen sie zählen, ihren Stellenwert einnehmen.

Konstellationen können den Weg zur Aussöhnung mit den eigenen Innenwunden ebnen und zur Genesung des Innenkindes beizutragen. Selbst wenn es kein Heilmittel ist – oder gerade deshalb – kann eine familiäre Aufstellung ein guter Weg in die Zukunft sein.

Categories
Familienstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.