Was Bedeutet Kinesiologie

Welche Bedeutung hat die Kinesiologie?

Das Wachstum ist ein Grundprinzip der Kinesiologie. ("Balance" ist eine Energiebilanz durch verschiedene kinesiologische Techniken) Probleme jeglicher Art werden mit dem Kunden besprochen. Der Begriff Kinesiologie bedeutet "die Wissenschaft vom Energiefluss im bewegten Muskel".

Ursprung und philosophische Grundlagen der Kinesiologie

Der Begriff Kinesiologie bedeutet "die Wissenschaft vom Energieströmen im sich bewegenden Muskel". Die Kinesiologie hat zum Zweck, das physische, mentale und spirituelle Gleichgewichtsgefühl durch die Mobilisierung von Kernenergien zu bewahren oder zu wiederherstellen. Die Kinesiologie kombiniert unterschiedliche westeuropäische und orientalische Heilverfahren wie z. B. Chirropraktik, Ernährungs- und Kinesiologie sowie Akkupunktur. In der Kinesiologie spielen Muskeln eine große Rolle: Mit speziellen Musceltests werden Energieverstopfungen im Organismus erkannt.

Mit verschiedenen Verfahren, wie "Touch for Health" oder "Brain Gym", soll der freie Energiefluss im Organismus wiederhergestellt werden. Kinesiologie wurde in den 1960er Jahren vom US-Chiropraktiker George Goodheart weiterentwickelt. Das Muskelgleichgewicht ist seiner Meinung nach eine wesentliche Grundvoraussetzung für das reibungslose Funktionieren aller Organen. Die einzelnen Muskeln sind mit einem Längengrad und einem spezifischen Organ des Körpers verbunden (Akupunktur).

Um einen verkrampften Körper zu entspannt, muss zunächst der "Gegenmuskel" gestärkt werden. 1970 erscheint das Werk "Touch for Health" von Dr. John F. Thie. Es werden die kinetischen Methoden und Übungsformen zur Kräftigung geschwächter Muskulatur und zum Ausgleich des Energiestroms aufbereitet.

Ein wichtiges "Arbeitsinstrument" der Kinesiologen sind besondere Muscle-Tests. Der Kinesiologe übt leichtes, gezieltes Drücken auf unterschiedliche Temperaturen von Mustern oder Gruppen aus. Eine energiegeladene Muskulatur kann diesem Stress widerstehen, eine energieblockierte Muskulatur weicht dem Drang. Der Kinesiologe ermittelt mit dem Muskeltest auch, wie man die geblockte Kraft am besten wieder zum Fließen bringen kann.

Zur Auswahl standen unterschiedliche Verfahren, wie z.B. die Behandlung bestimmter Reflexzonen oder muskulärer Herkunft und Herangehensweise, Relaxationstechniken, Nahrungsempfehlungen oder Sport. Mit speziellen "Brain Gym"-Übungen wird die Fähigkeit zum Lernen gefördert und der Lernstress reduziert. Im Bedarfsfall wählt der Kunde zusammen mit dem Kinesiologen eine Übung aus, die er auch regelmäßig zu Haus durchlaufen kann.

Die kinesiologischen Behandlungen können eine ärztliche Klärung bei schweren Erkrankungen nicht ausgleichen. Es sind keine Begleiterscheinungen der Kinesiologie bekannt.

Mehr zum Thema