Was Bedeutet Subtil

Und was bedeutet subtil?

Wie funktioniert " subtil "? Sinn, Begriffsbestimmung, Beispiele und Ursprung Die Subtilität des Adjektivs kommt aus dem Latino subtexilis (unter anderem in feiner Webart). Hieraus ergeben sich drei verschiedene Deutungen. Erstens kann subtil - streng nach lateinischem Vorbild - "fein strukturiert" heißen und alles, was auf diese Weise entsteht, wiedergeben. Zweitens kann subtil "unterschwellig" sein.

Drittens kann subtil auch sein, mit großer Vorsicht oder Präzision zu verfahren, d.h. bis ins letzte Glied genau zu disponieren oder bewusst zu agieren.

Auf diese Weise können ausgefeilte und differenzierte Verfahren, Handlungen und Abläufe beschrieben werden. Insofern kann es auch als Adjektiv verwendet werden. Auch die Ökonomie selbst ist ein äußerst raffiniertes Gebilde, in dem unterschiedliche AkteurInnen mit unterschiedlichen Interessenslagen eine wichtige Rolle einnehmen. Der Vorgesetzte kann einen solchen Hinweis natürlich ablehnen, aber ein sensibler und subtiler Ansatz mit detaillierten Begründungen rechnet sich beinahe immer, da sonst die Arbeitsethik erheblich nachläßt und die Fachabteilung bald nur noch "Dienst nach Vorschrift" verrichtet.

Das Schönste im Leben gilt als das Schönste, aber auch das Feinste hat seinen Reiz. Wie auch immer die technischen Weiterentwicklungen aussehen mögen, die Furcht vor einem weiteren Unglück wird ihn bis an sein Ende begleiten. "Diskriminierung war kaum offen, beinahe immer subtil", sagt Ruiz.

Den subtilen Gegensatz zwischen den beiden Arten von Kriminellen kennen nur wenige Sprachen. Weiter es interessantes Wort: nuancenreich - Das Wort nuancenreich bedeutet "extrem differenziert", "subtil" oder.... unterschieden - Das Wort nuancenreich bedeutet "fein (nach aussen abgestuft)".... collaborate - Das Verbformat "collaborate with the enemy". progressive - Das Wort progressive hat seinen Ursprung im Latino, wo das Wort Progressive.....

minutiös - Das Wort minutiös bedeutet "extrem vorsichtig" oder "mit hohem....

dezent

Wortteilung: Aussprache: Bedeutung: Ursprung: aus dem Latinum substilis la "fine, thin, delicate"; aus dem Latinum substilis la "fine woven under other", aus sub la "under" und textere ? la "weaving" Synonyme: 1 ] Diese feinen Skizzen werden erst bei näherem Hinschauen sichtbar. Er geht nie über Idiome hinaus, und eine subtilere Denkweise wäre wünschenswert.

3 ] Eine verspielte Aussage hat oft Vorrang vor einer subtilen Erklärung. Du wirst subtil mit den wichtigen Dingen umgehen, und was sie beinhalten, habe ich dir geraten;" 1, 2] Digitale Wörterbücher der englischen Sprachversion "subtle"[3] canoo.net "subtle"[1-4] Universität Leipzig: Vokabellexikon "subtle" Quellen:

Mehr zum Thema