Was Bewirken Ohrenkerzen

Welche Wirkung haben Ohrkerzen?

der Tiefgang steigt, so dass der Druck abgebaut wird. Dadurch entsteht eine sanfte Massage des Trommelfells mit Druckregulierung im Ohr. und Geist, denn hier wird ein schlafähnlicher Zustand erreicht. Damit soll der Druck im Ohr und der Druck im Ohr, in den Stirnhöhlen und Nebenhöhlen verringert werden.

Wofür sind Ohrenkerzen da?

Wofür sind Ohrenkerzen da? Ohrenkerzen sind 20 bis 30 cm lange Röhren aus Bienenwachs, Watte, Gaze, essentiellen ölen und diversen Pulverkräutern. Häufig sind die Ohrenkerzen mit einem Schutzfilter versehen, der das Abtropfen von Wachs auf den Benutzer während der Benutzung vermeidet. Die äußere Markierung gibt an, wie weit die Keramik während der Verarbeitung ohne Gefahr brennen kann.

Die Verwendung von Ohrenkerzen sollte aus Gründen der Sicherheit auf keinen Fall allein erfolgen. Um das Wohlbefinden zu Haus mit Ihrem Lebenspartner zu geniessen, ist eine Ohrkerzenbehandlung eine gute Sache und benötigt etwa eine Autostunde pro Patient. Anschließend wird das Gehör für zwei bis drei Min. mit einer Hautsalbe einmassiert und mit einem Papiertuch bedeckt, in das ein Löcher eingeschnitten wurde.

Die Partnerin führt die Ohrenkerze durch dieses Bohrloch in die Ohrmuschel ein und drückt sie leicht an. Zünde nun die oben liegende Warze an. Nach Abschluss der Therapie sollte ein wenig Zeit bleiben. Beim Behandeln hört man ein wohltuendes Knistern und der Schornsteineffekt verursacht einen wechselnden Ohrdruck.

Durch diesen Wirkung werden die durch das Verbrennen der Ohrenkerze freigesetzten essentiellen Fettsäuren in das Gehör eingebracht. Sämtliche Bestandteile der Therapie trugen dazu bei, dass man sich danach entspannen und erholen konnte und so eine stille Zeit des Zusammenlebens mit seinem Lebensgefährten geniessen konnte - ein Gesamtkonzept mit Wellnessgarantie.

Ohrenkerzen - Akutklinikum

Sie ist ein erprobtes natürliches Heilmittel, das die Einheimischen aus Mittel- und Nordamerika sowie Indonesien bereits eingesetzt haben. Durch die Ohrenkerzen wird die Förderung der selbstheilenden Kräfte gefördert und eine Tiefenentspannung von Leib und Geist bewirkt. Zugleich wirken sich die Ohrenkerzen positiv auf die Sauberkeit und Ventilation des Gehörgangs, des Eustachischen Rohres und der Nebenhöhlen aus.

Sie sind ein natürliches Produkt aus purer, nicht gebleichter Watte und handgemachtem Leinen. Unter Zugabe von verschiedenen Kräutern kommen Ohrenkerzen vor allem bei folgenden Erkrankungen zur Anwendung: stressinduzierte Erkrankungen. Der Wirkungsmechanismus der Ohrenkerzen basiert auf der Entwicklung von Wärmedämmung und Unterdruck, die beim Verbrennen der Keramik auftreten (Kamineffekt). Während der Therapie werden in der Regel beide Ohrmuscheln hintereinander aufbereitet.

Die Ohrenkerze wird an einer Stelle entzündet und in den externen Hörkanal eingesetzt. Nachdem die Ohrenkerze auf ca. 5 cm gebrannt ist, wird der restliche Teil entnommen. Nachdem der Ohrkanal gereinigt wurde, wird er auf die gleiche Weise auf das andere Gehör übertragen. Bei der Applikation verspürt der Betroffene oft ein angenehmes und entspanntes Gefühl von Wärme und spürt oft eine sofortige positive Wirkung auf die vom Gehör ausgehenden Symptome (z.B. Tinnitus).

Mehr zum Thema