Was Bringt Akupunktur

Welche Akupunktur bringt

Die Akupunktur soll das erreichen, was die westliche Schulmedizin nicht leistet. Erst bei Kurzsichtigkeit im Erwachsenenalter bringt sie keine Hilfe. Akupunktur: Was ist es & was sind seine Vorteile? Die Akupunktur ist eine der weltweit bekanntesten und am häufigsten angewandten Heilverfahren. Die Heilungsmethode stammt aus der traditionell chin.

Dabei werden dünne, flexible Kanülen verwendet, die an einigen Positionen, in der Hauptsache entlang der Längengrade, in den Organismus eingeführt werden. Das so genannte "Qi" wird laut Angaben der Katholischen Kirche durch das Einsetzen der Nadel an einigen Positionen wieder in das richtige Verhältnis zueinander gesetzt.

Darüber hinaus werden durch die Irritationen an den Akkupunkturpunkten die selbstheilenden Kräfte aktiviert und der Körper wird ebenfalls stimuliert.

Die Akupunktur hat auch den großen Nutzen, dass sie ganz ohne Gerät ausgeführt werden kann, da sie ausschließlich mit den Fingern ausgeführt wird. Welche Vorteile hat die Akupunktur und wann wird sie angewandt? Akupunktur wird oft zusätzlich zur konventionellen Medizin verwendet, aber dies sollte nur in Rücksprache mit dem betreuenden Facharzt erfolgen.

Die Anwendung der Akupunktur als Heilverfahren ist, wie so oft, sehr kontrovers. Kann Akupunktur wirklich schmerzlindernd wirken oder ist die Nadelstichpunktion nur ein Placebosystem? Die schmerzstillende Funktion der Akupunktur wurde in einer Untersuchung der Friedrich-Schiller-Universität in Jena nachgewiesen. In denen, die mit einer elektrischen Nadel-Akupunktur therapiert wurden, konnten die Beschwerden viel besser lindern als in der anderen Personengruppe, die nicht akupunkturiert wurde.

Durch die Vollnarkose der Testpersonen während der Studie kann die Vermutung, dass die Akupunktur nur dann funktioniert, wenn die Patientinnen und Testpersonen an sie geglaubt haben, auch wieder widerlegt werden.

Mehr zum Thema