Was darf ich beim Heilfasten Trinken

Welche Getränke darf ich während des Fastens zur Heilung trinken?

Getrunken wird ausschließlich Tee und (Kohlendioxid) Wasser. Eine auf Tiernahrung, darf jedoch pflanzliche Produkte essen. Wie viel und was kann ich während des Fastens trinken?

Auch der nüchterne Stoffwechsel belasten die niere. Am besten mit etwas Trinkwasser. Drücken Sie eine Hälfte der Zitronen in das saubere Nass. Fruchtetee lindert den Säure-Basen-Haushalt. Trink mehr denn je, sonst werden die Nerven angreif! Trinken Sie nicht rein, sondern fügen Sie ca. 1/3 zu. Trinken Sie jede volle Std. ein großes Gläschen Mineralwasser, das bedeutet, dass Sie den ganzen Tag über eine ausreichend große Menge an Mineralwasser erhalten, den ganzen Tag über, den ganzen Tag über.

Nehmen Sie bei Wanderungen und sportlichen Aktivitäten immer eine Wasserflasche - am besten mit frisch gepresstem Limonensaft - mit.

Welche Getränke kann ich trinken, wenn ich faste? Befriedigung (Gesundheit, Nahrung, Schönheit)

Heilfasten: Beim Buchinger Heilfasten (Otto Buchinger, dt. Ärztin, 1878-1966) wird eine kleine Portion an Vitaminen, Mineralstoffen und Mineralstoffen mit Gemüsebouillon und Saft zugesetzt. Bei der Fastenzeit nach Mayr (Franz-Xaver-Mayr-Kur) ist die Basis die "Milchbrötchen-Diät", ein eigener Diätplan wird erstellt. Während des Saftfastens werden nur Obst- und Gemüsesäfte konsumiert, wie zum Beispiel während der Breußkur.

Während des Obstfastens werden nur Obst, Gemüsesorten, Gewürze und Schalenfrüchte gegessen. Während des proteinsupplementierten (modifizierten) Fastens wird eine Menge Gesäßmilch oder ein besonderes Proteinkonzentrat (Ulmer Stamm) pro Tag verbraucht. Während des Molkenfastens wird auf die Zufuhr von festen Lebensmitteln vollständig und unkompliziert verzichtet. der Verzehr von festen Lebensmitteln entfällt. Über den Tag hinweg wird 1 l Milch (zur Reduzierung des Eiweißverlustes), 0,5 l Fruchtsaft (Vitamine, Mineralstoffe und Kalorien) und 3 l stillem Mineralwasser aufgenommen, das dazu bestimmt ist, gewisse Funktionen des Organismus und die so genannte Reinigung und Detoxifikation zu begünstigen und das Gefühl des Hungers zu mindern.

Außerdem wird jeden Morgen ein Becher (0,2 Liter) Sauerkraut- oder Zwetschgensaft konsumiert. Bei der Teefastenzeit wird auch auf festes Essen und das Trinken von Fruchtsäften abgesehen. Du trinkst nur Kaffee und (kohlenstoffarmes) Saft. In diesem Bereich verwechseln sich Alkohol- und so genannter Trockentag. Guten Tag grünxgrün, Sie sollten nur etwas Trinkwasser und Teetrinken.

Wenn es um das Thema Trinkwasser geht, ist das normale Trinkwasser natürlich für das Heilfasten geeignet, aber bei Tees spielt es keine Rolle, Sie können es beliebig aussuchen. Dazwischen kannst du dein Gläschen Fruchtsaft trinken, aber du musst alles andere vermeiden. Sie können so viel trinken, wie Sie wollen.

Mehr zum Thema