Was Fressen Blutegel

Hat Blutegel gegessen.

Meine Mutter hat einen Gartenteich, der von Blutegeln befallen ist. Auch die Hühner essen Blutegel, die zahme Gans aß sie nicht in wiederholten Versuchen. Egel im Weiher! "Â "Â" User #2015 schrieb: "Hallo Jungs, meine Mutter hat einen GÃ?rtenteich, der von Blutegeln heimgesucht wurde.

Noch besser, weiß jemand, welches Lebewesen auf Blutegeln steht und den ganzen Stab auffrisst? "Â" User #3591 schrieb: Hallo! Haben Sie auch Fisch da drin? "Â "Â" User #2015 schrieb: Hallo Johanna, wir haben im Pool auch Sticklinge und an sich ist es von der Wasserqualität auch gar nicht schlecht, also ein schmutziger... Tümpel ist es sicherlich nicht.

Weil die Blutegel offenbar mit ein paar Blumen gebracht wurden. Auch meine Mutter hat es jetzt gereinigt, aber unter den Felsen hängen für immer viele Eizellen von den Misttieren und sie alle individuell zu kochen und zu reinigen wäre Ein bisschen viel Aufwand..... Deshalb hatten wir die Vorstellung, dass es etwas geben könnte, eine Anlage oder einen Stein oder so etwas, das Blutegel überhaupt nicht mögen und das das ganze System von selbst löst.....

"Â "Â" User #2181 schrieb: "Hallo Guinerva, ich weiß nicht, ob sie tatsächlich Leeches mögen, aber als ich deinen Bericht las, dachten sie an tatsächlich. Mal haben wir die im Weiher, die immer beinahe den ganzen Frosch und die Kröte ablaichen oder auch die Kaulquappen. Die Käfer sind relativ groß und bekannt unter für ihre Befriedigung.

Möglicherweise mögen sie auch Blutegel und vor allem ihre Eizellen? Allerdings habe ich keine Idee, woher ich Gelbrandkäfer bekomme. "Â "Â" User #2015 schrieb: "Hi Corinna, das haut rein, aber vielleicht sollten wir das besser in unserem Experimentierteich ausprobieren;) Dort testete sie auch, ob die Schrauben wirklich wegen der Blutegel verschwinden;) und schickte nur ein paar an Würmer verfüttert;)

Du bist dir ganz gewiss, dass Gelbrandkäfer irgendwann einmal stirbt? "Â "Â" Benutzer #2181 schrieb: Hallo Guinerva, sie werden sicherlich nicht verenden. Weil sie so groß sind, dass man sie nicht übersehen kann, glaube ich, dass sie dann, wenn wir sie nicht gesehen haben, auch nicht da sind. Sie essen aber auch Fischbrut und vermutlich auch Weinbergschnecken.

Wir haben aber so viele kleine Teichenschnecken und auch so viel Fische, denn ich bin sehr erfreut, wenn alles in natürliche so in Schach gehalten werden kann. Gerade mal habe ich in unserem dichten Gartenteichbuch geschaut, da steht aber nicht ausdrücklich, da Gelbrandkäfer Blutegel essen. "Â "Â" Benutzer #4166 schrieb: Hallo Guinerva, ich bin mir nicht sicher, aber du könntest eine Flusskrebsgruppe anprobieren.

Übrigens: Um Eizellen zu legen, benötigt der Blutegel immer sauberes und sauerstoffreiches Wasser. Mit mir machen meine Störe die Blutegel kurz,

Mehr zum Thema