Was ist Psychokinesiologie

Die Psychokinesiologie - was ist das?

Psychokinesiologie, entwickelt von Dr. Dietrich Klinghardt, ist eine Form der Biofeedback-Psychotherapie. Kinetische Psychologie - Psychokinesiologie Grundlage der Kinese ist unter anderem die Lehre der chin. Akkupunktur, die von Energiepfaden (Meridianen) im Körper ausging. Es ist das Bestreben der Kinese, Energiestörungen zu lösen und dem Körper zu helfen, ein energetisches Gleichgewicht wiederherzustellen.

â??Die Kineseologie gehört zu den Alternativ-Wohlfahrtsverfahren und geht auf den Amerikaner Dr. George Goodhart zurück zurÃ?ck.

Mit seiner Tätigkeit stellte er fest, dass sich körperliche und geistige Vorgänge in der Muskelmasse wiederfinden. Daher hat er begonnen, die Information über über den Gesundheitszustand der Muskelmasse sowohl für die Diagnose als auch für die Behandlung von Erkrankungen zu nutzen. Abhängig davon, ob der Arms dabei leicht oder stark aus der Stellung gerät, also eine kräftige oder geschwächte Muskulaturreaktion, aufweist, kann Rückschlüsse auf mögliche Energiestörungen hingewiesen werden.

Die Frage an den Körper selbst wird unter der Voraussetzung gestellt, dass er selbst weiß, was ihm mangelt und was er zu seiner Genesung braucht. Anhand der Reaktionen der Muskulatur können dann z.B. unter für die für den Körper geeigneten Therapien ausgemacht werden oder die Therapieverfahren eingeleitet werden. Dabei wird die kinesiologische Forschung in vielen Anwendungsbereichen genutzt - z.B. in der psychotherapeutischen, medizinischen, Pädagogik, im sportlichen und für die persönliche Entwicklung.

Weitere Entwicklungen der Kinese sind z.B. âBehavioral Kinesiologyâ von John Diamon, âBrain Gymâ von Paul Dennison, âPsychokinesiologyâ von Dietrich Klinghardt.

Das ist Psychopathie.

Häufig haben Erkrankungen oder Schmerz "ungelöste" geistige oder psychologische Gründe. Die Psychokinesiologie prüft dies und stimmt das Nerven-, Energie- und Abwehrsystem wirkungsvoll und zielgerichtet aufeinander ab und arbeitet auf physischer, emotionaler und mentaler Basis. Es gleicht Ungleichgewichte im Drüsen- und Organsystem aus und unterstützt den Heilungprozess bei auftretenden schweren und schwerwiegenden Erkrankungen.

Psychologische Störungen Psychologische Störungen sind vielfältig und haben oft vielschichtige Ausprägungen. Diese werden in der Kinemathek auf differenzierte und umfassende Weise aufgezeigt. Abhängigkeit und Nötigung Abhängigkeit und Nötigung entziehen sich aufgrund der komplexen kausalen Zusammenhänge oft den herkömmlichen Therapiesystemen. Die Aufdeckung und Auflösung durch die Psychokinesiologie kann bei Abhängigkeiten und Zwänge hilfreich sein.

Ängste und Verletzungen Bei Furcht und Traumen wird durch die Verbindung von Kinese und EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing - Desensitization of Eye Movement and Reprocessing) eine dauerhafte Lösung des Problems erreicht. Gerade bei organischer und systemischer Dysfunktion ist eine präzise Untersuchung der komplexen Zusammenhänge unerlässlich.

Schmerz Es gibt oft keine erkennbaren biologischen Gründe für chronische Beschwerden. Besonders gut eignet sich der kinetische Muskeltest, um die verborgenen Gründe durch den Zugriff auf das Unbewusste zu verdeutlichen und zu beseitigen. Materialtestallergien Das Biofeedback der Firma Kinesiology kann die Ursache von allergischen Reaktionen und Intoleranzen entdecken und ausgleichen.

Mehr zum Thema