Was Passiert bei Akupunktur

Das passiert während der Akupunktur

Wie läuft eine Akupunktur-Sitzung ab? Welche Auswirkungen hat die Akupunktur auf den Organismus? Der Energiekanal, den wir im Yogakontext "Nadis" nennen, entspricht in etwa den Merkmalen der Trad. chines. medizinischen Med.

Bei der 3.ooo Jahre alte Akupunktur, einem Zweig der TCM, werden mit feinsten Kanülen Körpermittelpunkte durchlaufen. Damit sollen Energieblockaden aufgelöst, Leiden gelindert und Heilprozesse im Organismus angeregt werden.

In der klassischen Akupunktur wird zunächst eine ganzheitliche Diagnose mit der Puls- und Zungendiagnostik durchgeführt. Das Qi strömt nach den Erkenntnissen der traditionell chineseigenen Mediziner in einer zyklischen Folge auf den Meridianen vom Zentrum des Körpers bis zu den Endpunkten der Gliedmaßen und wieder zurück. Basierend auf der Pulsdiagnostik wird der Energieinhalt der individuellen Längengrade ausgelesen.

Bei Energiemangel oder -überschuss kann der Organismus mit wenigen Kanülen wieder in das Energiegleichgewicht zurückgeführt werden. Die Pulsdiagnostik kann bereits vor dem Auftreten von Symptomen eine Störung im Organismus aufdecken. Die Akupunktur hat daher auch eine präventive Wirkung. Herkömmliche Akupunktur kann bei vielen Funktionsbeschwerden und bei vielen anderen Krankheiten wie z. B. Kopfweh, Migration, Magen-Darm-Erkrankungen, Hautkrankheiten, Regelschmerzen oder Allergie angewendet werden.

Akupunktur, Pulsdiagnostik nach To. van der Mole, Traumakonstellationen).

Das ist Akupunktur, wie funktioniert sie, wie funktioniert sie und wie schmerzt sie?

Das ist Akupunktur? In der Akupunktur werden einzelne Körperteile mit dünnen Kanülen angeregt, um Unannehmlichkeiten zu mildern. Der Großteil dieser Akkupunkturpunkte (aber nicht alle!) liegt auf so genannten Meridianen. Mit der Stimulierung der Akkupunkturpunkte können Körperstoffe und Körperstrukturen wie z. B. Muskel, Organe oder sogar der Verstand beeinflußt werden, auch wenn die Kanüle an einer anderen Stelle als der direkten Stelle der Erkrankung platziert wird.

Die Akupunktur gibt es in vielen verschiedenen Stilen, einschließlich der körperlichen Akupunktur. Die meisten Akkupunkteure mögen es, Spitzen am Ort der Erkrankung zu stechen, andere benutzen nur Langstreckenpunkte oder nur eine gewisse Punktgruppe. Mikroakupunktur-Systeme wie Ohr- oder Hirnakupunktur therapieren nur einen begrenzten Bereich und ignorieren fast das Wegesystem des Organismus. Wahrscheinlich kann jeder dieser Behandlungsmethoden effektiv sein - aber jede Akupunkturistin entfaltet im Laufe der Jahre ihre eigenen Präferenzen, Gewohnheiten und Erfahrungswerte.

Welche Aussagen macht die Wissenschaft zur Akupunktur? Die Akupunktur hat in den vergangenen zwei Dekaden durch die Wissenschaft mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Mittlerweile wurden gewisse Wirkungsmechanismen der Akupunktur erkannt, z.B. die Freisetzung von endogenen, schmerzlindernden und stimmungsaufhellenden Substanzen wie z. B. Orangensaft, Drüsensaft, Orangensaft oder Sertonin. In zahlreichen klinischen Untersuchungen wird versucht, die Effektivität der Akupunktur bei verschiedenen Krankheiten nachzuweisen, aber nicht alle entsprechen den strikten Anforderungen der Evidenz-basierten Heilkunde.

Allerdings deuten einige grössere Untersuchungen und Überprüfungen auf die Wirkung bei gewissen Formen von Schmerzen oder Heuernsten. Wie läuft eine Akupunktur-Sitzung ab? Ist die Akupunktur schmerzhaft? Bei der Akupunktur behandlung werden in der Regel einige wenige Nähnadeln verwendet, bei Kleinkindern oft nur eine oder zwei. Je nach Reklamation werden die Kanülen für 15-45 minütig " an ihrem Platz " gelassen oder durch spezielle Messtechniken oder Elektro-Akupunktur mitgerissen.

Ein stumpfes oder fließendes Erlebnis ist vor allem unmittelbar nach der Punktion zu spüren, und eine tiefgreifende Erholung sollte sich auftun. Einige Patientinnen und Patientinnen haben Bedenken vor der Akupunktur, insbesondere wenn sie bereits mit vielen Kanülen versorgt wurden (wie es in China der Fall ist). Wenn sie sich jedoch entschließen, es (weiter) zu versuchen, können sie oft (wieder) für dieses Vorgehen durch eine schonende Therapie mit nur wenigen Kanülen gewonnen werden.

Ich benutze in meiner Arztpraxis neben der "klassischen" TCM-Akupunktur gern die Balance-Methode. Für bestimmte Krankheiten ist auch die Neue Schädel-Akupunktur nach Yamamoto (YNSA) oder die Ohr-Akupunktur geeignet. Ist Akupunktur mit Begleiterscheinungen verbunden? Die Akupunktur hat bei richtiger Verwendung fast keine Nachwirkungen. Das Entspannen während der Akupunktur lässt oft eine bestimmte Ermüdung zurück, und die vernadelten Stellen sind noch stundenlang oder gar 1-2 Tage nach der Akupunktur zu spüren.

Mehr zum Thema