Wasserlösliche Aromaöle

In Wasser lösliche aromatische Öle

Doch genug, damit sich das wasserlösliche Duftöl rückstandsfrei mit Wasser vermischt. Es wird heißer Dampf eingeblasen, der die wasserlöslichen Stoffe aus den Pflanzenteilen löst. Mit den wasserlöslichen Beurer Bio-Aromaölen können Sie in Befeuchtern entspannen, erfrischen oder entspannen.

Riechöl und seine Variantenvielfalt

Wofür steht Parfümöl? Auf der anderen Seite gibt es so viele Bezeichnungen für Duftöle, dass es verwirrend ist. Duftöle sind das, was die meisten Benutzer jede wohlriechende Flasche aus einer kleinen Flasche aussuchen. Dies gilt auch, denn das ist die generelle Definition des Begriffs Duftöle. In der raffinierten Anwendung bezieht sich das Riechöl auf das, was chemische Parfüms ausmacht.

Duftöle haben viele Vornamen. Sie wird auch als Parfumöl, Aromaöl oder Duftstoffkonzentrat bezeichnet. Sie alle beziehen sich auf eine Duftstoffflüssigkeit, die ganz oder teilweise aus Düften aus dem eigenen Haus stammt. Die Bezeichnung, die dem Duftöli entgegenwirkt, ist ätherisches Öliven. Da Duftöle auf chemische Geschmacksstoffe angewiesen sind, sind sie kostengünstig. Auf diese Weise bleiben die Aromaöle über Jahrzente hinweg aromatisch.

Aus vielen pflanzlichen Rohstoffen kann ätherisches Erdöl überhaupt nicht oder nur so mühsam gewonnen werden, dass sich seine Gewinnung nicht auszahlen kann. Hinzu kommen Düfte, die in der freien Wildbahn nicht vorkommen: zum Beispiel das Duftaroma von Joghurt oder Karamell. Nachteilig: Der Duft von duftendem Olivenöl wirkt sich günstig auf Geist und Seele aus.

Das wasserlösliche öl ist ein für besondere Anwendungsbereiche entwickeltes Aromenöl. Wie das normale Parfümöl enthält es sowohl natürliche als auch chemische Substanzen. Das Besondere daran ist, dass ein kleiner Teil davon mit etwas frischem Trinkwasser gemischt wird. Doch genug, damit sich das wasserlösliche Aromaöl rückstandsfrei mit dem Trinkwasser mischen kann.

Damit ist das wasserlösliche Aromaöl ideal für Riechgeräte. Namentlich für Produkte, die mit Trinkwasser funktionieren, das mit Aromaöl gemischt wird. Das wasserlösliche Aromaöl nicht, das sich völlig gleichmässig mit dem Mineralwasser mischt. Darüber hinaus kann es wie jedes andere Aromaöl verwendet werden: Anders als Duftöle wird ätherisches Öle aus Pflanzenteilen hergestellt.

Das ätherische Öle ist völlig natürlich. Ätherische Öle kosten in der Regel mehr als Parfümöle. Weil zwar mit geringem Einsatz und geringem Arbeitsaufwand chemische Düfte reproduziert werden können, aber nur eine beschränkte Anzahl von Grundstoffen für ätherisches Erdöl zur Verfügung steht. Ätherische Öle können wie Parfümöle verwendet werden. Außerdem ist es für hausgemachte Kosmetika oder als Bestandteil für die Aroma-Küche geeignet.

Sie hat Einfluss auf Stimmungen und die allgemeine Gesunderhaltung und wird in der Aroma-Therapie eingesetzt. Das ätherische Rosettenöl enthält mehr als 400 Inhaltsstoffe. Derjenige, der ein Parfümgerät hat, zieht die in Wasser löslichen Duftöle vor.

Mehr zum Thema