Weiterbildung Aromapflege

Fortbildung in der Aromapflege

Duftbetreuung für Mediziner, Therapeuten & Apotheken. Unsere Seminarangebote Diese können sich nach dem Kauf für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inklusive Käuferschutz bis 100 â' ¬ für jeweils den laufenden Kauf sowie für Ihre weitere Einkäufe in Deutschland bei den Trusted Shop Gütesiegel melden. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) wird Ihre Einkäufe in den meisten Fällen auf der Basis von Käuferschutz (inkl.

Garantie), auf der Basis von 9,90 â' pro Jahr inkl. MwSt. mit einer Laufzeit von mindestens 1 Jahr sogar bis zu 20.000 â'¬ pro Jahr geschützt.

Der Sicherungszeitraum von Käuferschutzes pro Kauf beträgt in beiden Fällen 30 Tage. Das Rating â??sehr gutâ?? wird aus den 22 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten errechnet, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

href="Anmeldung.php" target="_blank">Naturkosmetik 1 Tag>

Im Folgenden stellen wir Ihnen den für 2011 überarbeiteten Diplomkurs für Aroma-Therapie (BDA) vor. Bei der Erlangung Ihres Aromatherapeutendiploms stehen wir Ihnen mit Kompetenz und Aufmerksamkeit zur Seite. So soll sichergestellt werden, dass alle Interessenten gezielt die Weiterbildung auswählen können, die für ihre persönliche Weiterentwicklung von Bedeutung ist. Zielgruppe: Absolventen der Aromatherapie: Naturheilkundige, Ärzte, Krankenschwestern, Physiotherapeuten.

Wenn Sie einen Abschluss in aromatherapeutischer Behandlung machen wollen, aber die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllt, wenden Sie sich an den Vertreter von Farfalla. Der Teilnehmer ist in der Lage, selbst und mit dem Wissen um alle zu beachtenden Aspekte die einfachen Massagen durchzuführen. Sie kennen den Gebrauch der Aromabetreuung in der psychiatrischen und geriatrischen Versorgung sowie im Umgangs mit Menschen mit Demenz.

Dabei werden die Eigenheiten der Aromatherapie für ältere und gebrechliche Menschen sowie für verwirrte und psychisch oder emotional kranke Menschen berücksichtigt. Der Teilnehmer ist in der Lage, typische Krankenhausmaßnahmen selbst durchzuführen und eventuelle Gefahren einzuschätzen. In der Palliativmedizin sowie in der Todesmedizin können die Teilnehmer die Aromapflege in der angegebenen Dosis und unter Beachtung der speziellen Gegebenheiten sinnvoll einnehmen.

Der Teilnehmer erfasst die Verbindungen der einzelnen Bestandteile und ist in der Lage, die Auswirkungen (erwünscht und unerwünscht) in Stichworten zu benennen. Der Teilnehmer kennt seinen Kompetenzbereich und weiß, wie die Aroma-Therapie in das Gesamtgefüge der Phytotherapie und Naturheilverfahren passt. Der Teilnehmer kennt den Unterscheid zwischen Aroma-Therapie, Aromapflege und Ösmologie und kann diese auch selbst bestimmen.

Sie haben die Strukturen des Duftstoffkreises® erkannt und sind in der Lage, damit umzugehen. Sie haben die Prinzipien der Aroma-Therapie und Ösmologie so aufbereitet, dass sie ihre eigenen Diplomarbeiten verfassen können. Es wird eine geschriebene Diplomandenarbeit erstellt, die von einem Dozenten betreut und akzeptiert wird und als Prüfungsbestandteil erachtet wird.

Der Teilnehmer absolviert die Abschlussprüfung. Es gibt einen Gesamtüberblick über folgende Themen: Geschichte und Neuzeit der Aroma-Therapie; Entstehung ätherischer öle in der Pflanzenwelt, Extraktion, Ursprung, Qualitätssicherung; erster Blick in die chemische Zusammensetzung der Äthylenöle; Lagerfähigkeit; Hydrolate; Äthylenöle in der Kueche, im Gesundheitsbereich, in der kosmetischen Industrie; der Geruchswahrnehmung und ihre Verbindung zur Emotionswelt; die Menschenhaut und ihre Sinnesgerüche; Vorsichtsmaßnahmen im Umgan mit den Äthylen; biologische Etiketten.

Darüber hinaus werden Einblicke in die Rechtsverhältnisse, Chancen und Risiken im Rahmen der Aroma-Kosmetik, Aromapflege und -Pflege gegeben. Du kennst die Grundbegriffe der Aroma-Therapie und deren Bedeutung. Du kennst den Unterscheid zwischen essentiellen ölen aus der Kalt- oder Dampfdestillation und Absoluten aus Extraktionsprozessen. Er kennt die verschiedenen Anwendungsbereiche der etherischen Esteröle.

Er kennt die Vorschriften für die Aufbewahrung und die Lagerfähigkeit von etherischen Ölen. In diesem Kurs werden die unterschiedlichen Wirkmechanismen von essentiellen Ölen und Hydrolamellen im Menschen sowie deren empirische oder wissenschaftliche Hintergründe untersucht. Er kennt die Art und Weise, wie ätherische Fette im ganzen Haus wirken. Es wird zwischen unterschiedlichen Wirkmechanismen unterschieden. Diese sind mit den Eigenheiten im Umgangs mit Kleinkindern und Kleinkindern vertraut.

Dabei testen wir unterschiedliche Kosmetikprodukte nach ihrer Beschaffenheit und legen fest, in welche Kosmetikkategorie sie eingeordnet sind. Es wird ein Überblick über die zulässigen Bestandteile in kontrollierter naturkosmetischer Zubereitung, wie z.B. Fettöle, essentielle öle, etc. und die wichtigsten Naturkosmetiklabels gegeben. Es werden die Eigenschaften der einzelnen Hautsorten erlernt und die Anerkennung vorort üben.

Anschließend bekommen Sie einen Überblick über die verschiedenen Theorieansätze zur Produktion von Aromabewertungen. Zum Schluss vermischen Sie Ihr eigenes Körperöl nach aromatherapeutischen oder parfümierten Prinzipien. Im Mittelpunkt stehen das Wissen über die Gesundheitsförderungskraft von ätherischen Ölen und deren Anwendung bei milden Erkrankungen und Beschwerden, die Stimulierung des Metabolismus und die Stärkung des Abwehrsystems. Du kennst die wesentlichen Merkmale von ätherischen Ölen zur Förderung der Gesundheit.

Der Schulungstag richtet sich an alle, die mehr über unsere Kunden und unsere Kunden erfahren möchten.

Dabei werden die unterschiedlichen Produktgruppen Ätherische öle, Raumdüfte, Gesichts- und Hautpflege sowie Naturdüfte detailliert dargestellt und die entsprechenden Fragestellungen geklärt. Du kennst die unterschiedlichen Produktgruppen von Farfalla und kannst sie vernünftig einteilen. Als Spender von ätherischen Ölen wird die Pflanzenwelt aus Sicht der jeweiligen Pflanzenfamilie und Klassifikation berücksichtigt. Geruchs- und phänomenale Eigenschaften sind komplementär und ermöglichen ein tieferes Verstehen der Wechselbeziehungen und der Schnittstellen zwischen Pflanzenheilkunde und Aroma.

Diese Menschen wissen um die Eigenheiten der einzelnen Gastfamilien. Auf der Grundlage eines Konzeptes wird gelehrt, wie die Aromabehandlung in die Klinik gebracht werden kann und wie Aromabehandlungen im Versorgungsalltag nach forschungsbasierten Maßstäben durchgeführt werden können. Er verfügt über nachvollziehbares Wissen über die Struktur eines Pflegestandards und kennt die Kernpunkte seiner Inhalte. Du kennst den Unterscheid zwischen hochwertigen Pflanzenölen und Mineralsäure.

Er kennt die Gefahrengruppen (Patienten, Bewohner), für die besonders Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden müssen. Diese sind in der Lage, die Aromatherapiedosierungen richtig zu errechnen. Für verschiedene Krankheiten können Sie eine Reihe von Ätherischen Ölarten angeben. Für die Betreuung von schwerkranken und sterbenden Menschen sind ein feines Gespür und Spezialkenntnisse in der Applikation von essentiellen ölen erforderlich.

Palliativpflegethemen wie Schmerz, besondere Pflege, Verdauungsprobleme, Angst- und Unruhezustände im Absterbeprozess sowie starke Gestank. Das zentrale Themengebiet dieses Lehrgangs sind aromatherapeutische Hautapplikationen. Du weißt, wie essentielle öle in der richtigen Dosierung und hautfreundlich in Trägerölen vermischt werden. Er kennt Gegenanzeigen und generelle Vorsichtsmaßnahmen bei Reibung und Massagen sowie bei ätherischen Ölen.

In der Endphase und im Sterbeprozess können sie die Patientinnen und Patientinnen in der Endphase und beim Absterben unterstützen. Diese beiden Tage sind gekennzeichnet durch die Verwendung der Aromabehandlung bei geistig labilen Menschen und die entsprechende Vorsichtsmaßnahmen im Umgehen damit. Beschwerden aus der psychiatrischen und geriatrischen Forschung wie Rastlosigkeit, Angststörungen, Depressionen, Bipolaritäten, Verwirrung, Schlafschwierigkeiten, Eigenverletzungen und andere psychedelisch bedeutsame Anomalien werden ausführlich diskutiert; die Kombinationsmöglichkeit von essentiellen Äthylenölen mit Basalstimulationen wird gemeinschaftlich entwickelt.

Er kennt die besonderen Merkmale der Aromabetreuung im Umgangs mit psychologisch oder demenzkranken Menschen, einschließlich der Möglichkeiten von paradoxen Reaktion. Diese wissen um den synergetischen Effekt von basalen Stimulations- und Aromatherapiemaßnahmen. Im Rahmen der Aromatherapie bewegst du dich souverän und kennst deine Möglichkeiten. Hier werden in Wissenschaft und Technik die Grundlagen der Perkutananwendung mit den Wärmeimpulsen und den besonderen Wirkungsweisen von essentiellen Ölen kombiniert.

Er versteht die grundlegende Wirkungsweise von Kompressionen und Wraps in Kombination mit etherischen ölen, Vorsichtsmaßnahmen und Gegenanzeigen. Er unterscheidet zwischen verschiedenen Temperaturbereichen und kennt das Wirkprinzip. Ihnen sind Applikationen (Grundtechniken) bekannt, die mit ausgesuchten essentiellen ölen wie der ölkompresse und der feuchten, heißen komprim.... Er erlebt unterschiedliche Anwendungsbereiche, reflektiert deren Wirkungsweise und etabliert den Transfer von Praxis.

Du kennst die essentiellen öle, die für Kompressionen und Umschläge benutzt werden können. Eine Besichtigung des zweiten Veranstaltungstages erlaubt eine persönliche vertiefte und weiterführende Beschäftigung mit dem Thema. Darüber hinaus werden technologisch differenzierte Wraps und Compressionen sowie deren Befestigungsmöglichkeiten dargestellt. Du wirst andere Anwendungsbereiche wie die Dampfverdichtung und die Heißwalze kennenlernen.

Je nach Ihrem persönlichen Interessengebiet werden Sie weitere Anwendungsgebiete mit Leinsaat, Kartoffel, Bienenwachs, Quarkprodukten kennenlernen. Er erlebt unterschiedliche Anwendungsbereiche, reflektiert deren Wirkungsweise und etabliert den Transfer von Praxis. In den Lehrbüchern sind die Fachbegriffe schlichter als gefürchtet und logisch verständlich; die einzelnen Chemo-Typen von Rosmarin und Thymian sowie die einzelnen Arten von Eukalyptus, Pfefferminze, Kamille und Salbei sind den einzelnen Beschwerden zuordenbar.

Du kennst die chemische Struktur der essentiellen Öl. Er unterscheidet die unterschiedlichen Terpengruppen und kennt die wesentlichen Merkmale der einzelnen Untergruppen. Du kennst die Gefahren einiger Zutaten und Kategorien. Er weiß, warum es unterschiedliche Chemo-Typen gibt und wie sie sich gegenseitig beeinflussen. Für diejenigen, die Duftstoffe nicht nur als aktive Bestandteile, sondern auch als lebende, dynamisch wirkende Bilder von Wesen sehen wollen, ist die Ösmologie ein verständlicher Ansatz.

Die Ösmologie ist die Untersuchung der Wechselwirkung von Geruchswahrnehmung und Geruchsstoffen. Man unterscheidet unterschiedliche Existenzebenen innerhalb einer Person. Man sieht zwischen aromatherapeutischer und osmologischer Forschung einen Zusammenhang zu anderen Fachgebieten, z.B. der homöopathischen Medizin. Du kannst den Unterscheid zwischen aromatherapeutischer und osmologischer Behandlung ergründen. Die im Grundkurs SFZ08 gesammelten Erkenntnisse werden an diesem Tag intensiviert und die unterschiedlichen Stufen der Ösmologie weiter ausgebaut.

Die eigene Stellung wird im Dialog mit den Erfahrungswerten anderer Teilnehmer noch deutlicher und fassbar. Er kennt die vier Viertel und ihre Gerüche. Du kennst die drei Stufen der Osmologie: . Welche unterschiedlichen Beweisabstufungen gibt es? Präsentation aktueller Studienergebnisse, die für die Aromapflege besonders wichtig sind.

Es gibt einen Überblick über die wissenschaftliche Forschung und bietet das notwendige Rüstzeug, um gute Gründe für die Verwendung von essentiellen Ölen zu lernen. Der psychiatrische Schwerpunkt der aromatischen und aromatischen Anwendungsgebiete liegt auf dem psychologischen Wohlbefinden. Hierdurch wird die aromatherapeutische und psychiatrische Tätigkeit deutlich vom körperlichen Umfeld unterschieden.

Im Rahmen dieses 2-tägigen Seminars, das sich an Mitarbeiter von psychiatrischen oder vergleichbaren Einrichtungen wendet, werden psychiatrisch-spezifische Hinweise mit Einsatzmöglichkeiten und passenden etherischen ölen entwickelt. Es werden die Differenzen zwischen Akut- und Therapiesituationen herausgearbeitet und die Praxisumsetzung mittels eines Aroma-Interviews geübt. Der Abschluss Aromatherapeutin/Aromatherapeutin ermöglicht es den Absolventinnen und Absolventen, nach den einschlägigen Kantons- und Bundesrichtlinien selbständig als Aromatherapeuten tätig zu sein.

Damit ist auch eine der Grundvoraussetzungen für die EMR-Erkennung in der Aromatherapiemethode gegeben (siehe www.emr.ch). Im Zusammenhang mit der Heilkunde können Sie die Aroma-Therapie einordnen. Er unterscheidet im Detail zwischen naturwissenschaftlichen und Erfahrungswerten und kennt seine Schnittstellen. Er absolviert seine Berufsausbildung, fühlt sich in den erlernten und bewährten Bereichen wohl und weiß, dass nur durch kontinuierliche Aus- und Weiterbildung die eigentliche Qualifikation als kompetenter Spezialist erlangt werden kann.

Wenn Sie einen Abschluss in aromatherapeutischer Behandlung machen wollen, aber die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllt, wenden Sie sich an den Vertreter von Farfalla.

Mehr zum Thema