Weiterbildung Chinesische Medizin

Fortbildung Chinesische Medizin

Du lernst die Schwerpunkte "Akupunktur/Tuina" und/oder "Chinesische Kräutertherapie nach TCM". RSA - Staatlich anerkannte Weiterbildungsinstitution. Die MITTE Trainingseinrichtung Bis 2018 leitete sie den Dienst und die Cafeteria mit 16 Mitarbeitern in einer Spezialklinik für Orthopädie und Physiotherapie. Das Büroteam wird seit Januar 2018 von Fr. Kress als Teilzeitbeschäftigte verstärkt.

Ein vertieftes Fachstudium verbunden mit der Einweisung in die Praxis unter Anleitung in der Unterrichtspraxis gibt es nicht" Ab März 2018 Training "Western Herbs in Traditional Chinese Medicine" "Trotz des beträchtlichen Stammbaums ist die Chinesische Medizin - wie alle anderen medizinischen Fachgebiete - wie im Fluß der immer schnelllebigeren Spinnereiwelt.

Ab 1984 eigene Arztpraxis für Chinesische Medizin in Frankfurt/Main. 1990- 1992 Weiterbildung in der chinesischen Kräutermedizin bei Barbara Bach. Weiterbildungen in vielen Trainings. Geboren 1971, Heilpraktiker seit 2006, seit 2008 für TCM in Frankfurt am Main - Bockenheim. Seit 2007 im AGTCM e.V., Studium der Biologie mit Schwerpunkt Biotechnik 1992-1999 in Tübingen, MBE Wirtschaftsingenieurwesen an der Steinbeis-Hochschule Berlin 1999-2000. 2000-2007 Tätigkeit an der Schnittstelle von Naturwissenschaft und Wissen.

Therapeuten/Ausbildung /Diplomausbildung.htm">Diplomausbildung

Es ist unser Anspruch, eine hochqualifizierte und praxisorientierte Grundausbildung zu bieten. Von kurzen Schulungen distanzieren wir uns ganz bewußt, denn das Tauchen in ein uns fremdartiges Heilungssystem, die Konfrontation mit einem neuen Gesundheits- und Krankheitsverständnis, verlangt die Überdenkungsbereitschaft, und das dauert auch länger.

Sie kommen aus Deutschland, China, den USA, Israel, Frankreich, Großbritannien und der Schweiz. Die Referenten sind praxiserfahrene Praktiker ihrer Fachrichtung.

Ausbildungsinhalte Bildungsinhalte

eine Heilmethode, die auf der Grundlage der traditionellen chinesichen Weltanschauung entwickelt wurde. Therapiemöglichkeiten gibt es in den Bereichen Akkupunktur, Ernährung, Nahrungsergänzung, Hausmoxibustion und Kräutermedizin. Die chinesische Medizin versteht unter gesundem Menschen ein energetisches Ausgleich. Daher ist es so, dass dieses Verhältnis durch interne oder externe Gründe beeinträchtigt wurde. Dieses Denken erlebbar zu machen, ist der Ausbildungsinhalt, ebenso wie die Vermittlung der vielschichtigen Behandlungsansätze der TCM in ihrer Praxis.

Im Gegensatz zum westlichen Teil, wo die Medizin beginnt, wenn wir bereits krank sind, steht in der Volksmedizin die Erhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit im Mittelpunkt des Heilers. Nur wenn das Energieungleichgewicht bereits ein bestimmtes Niveau erreicht hat, werden Akkupunktur und andere TCM-Therapieverfahren eingesetzt. Lebensstil, Nährstoffversorgung und eine ausgewogene Energiebilanz sind die wahren Grundpfeiler unserer gesundheitlichen Situation aus Sicht der TCM.

Das Qigong stellt in besonderem Maße den Aspekt der Selbsthilfe und die vorbeugende Orientierung dieser medizinischen Tradition dar und ist eine wesentliche Stütze der TCM. Das Gesamttraining in der Traditionellen Chinesischen Medizin umfasst 16 Trainingswochenenden und umfasst einen Zeitrahmen von ca. 1 ½ Jahren. An zwei Basiswochenenden, die den Heilungsansatz der TCM greifbar machen, erklären das grundlegende Verständnis von Gesundung und Erkrankung, erlauben einen Einblick in die eigenen Beschwerden aus dem grundlegenden Verständnis der TCM und helfen dem Entscheidungsprozess, das gesamte Training zu absolvieren.

Auf dieser Seite findest du alle wichtigen Unterlagen für die Registrierung etc.

Mehr zum Thema