Weiterbildung Kreativtherapie

Fortbildung Kreative Therapie

In der Weiterbildung Kreativtherapie wird handlungs- und erlebnisorientiert gearbeitet und von den Gedanken der humanistischen Psychologie geprägt. Der Einsatz kreativer Medien in der Therapie ist so alt wie die Menschheit selbst. Bei der kreativen Therapie geht es nicht darum, Kunst zu produzieren.

Teilzeitliche Weiterbildung der Mitarbeiter/innen | Weiterbildungsinstitut Ruhr

Gern beantworten wir Ihre persönlichen Fragestellungen und beraten Sie über Struktur, Vorgehensweise und Grundsätze der Weiterbildung. Auf diese Weise können Sie selbst erleben, wie wir diese Fremdsprache in der Kreativtherapie behandeln und eine Idee entwickeln, ob unser Vorgehen für Sie geeignet ist, ob für den professionellen oder für den Privatgebrauch.

In der Weiterbildung Kreativtherapie wird handlungs- und erfahrungsorientiert gearbeitet und von den Erkenntnissen der geisteswissenschaftlichen Psyche gepräg. Wir werden in einem Triad aus persönlicher Erfahrung, Gruppenerfahrung und Lehre eine Vielzahl von Kunstwerken erforschen und kleine, aber effektive Übungsaufgaben und Einsichten in weitere Fachbücher anbieten. Uns begegnet die Kollagekunst, Skulptur, Gemälde, Zeichnungen, meditative Gemälde, Phantasie, Körpererfahrung, Tanztherapie, Schauspiel, Rollenspiel, Maskenspiel, Marionettentheater, Marionettenspiel, Märchen, Ton und Zeit.

Nach und nach werden auch alle notwendigen Punkte wie Aufmerksamkeit, die Voraussetzungen für die Entstehung und Weiterentwicklung von kreativer Konstruktivität (nach Rogers) und innerer Polyphonie (nach Schulz v. Thun) behandelt, um schließlich eine solide und krisenfeste kreativ-therapeutische Herangehensweise, Handlungs- und Gesprächsweise zu erlernen.

Kreative therapeutische Arbeit regt die freudige Konfrontation mit der eigenen Schaffenskraft und eine lustige und wohltuende Selbsterfahrung an. Besonders effektiv ist die kreative Therapie durch ihre realistische, wertlose und auf Ressourcen ausgerichtete Einstellung, die auch die Reife und persönliche Entwicklung im Arbeitsalltag nicht-therapeutischer Berufsgruppen aufwertet. Das Training erfolgt an einem Wochende eines jeden Monates, die Ferien werden bei der Planung mit einbezogen.

Mit dieser vielseitigen, dreijährigen, ausbildungsbegleitenden Zusatzausbildung richten wir uns vor allem an Menschen, die in gesellschaftlichen, schulischen oder gestalterischen Belangen, in Kinderngärten, schulischen Einrichtungen, kreativen Kursen, in der Berufsberatung, in der Pflege oder als Therapeut arbeiten. In der kreativen Psychotherapie ist die Tätigkeit vor allem handlungs- und erfahrungsorientiert. Im dynamischen Zusammenspiel mit anderen Menschen begegnen, erfahren und begreifen wir Leib, Leben und Verstand.

Erkennen wir, dass das Menschenleben grundsätzlich von stetiger Weiterentwicklung und Wandel gekennzeichnet ist, dann können wir nachvollziehen, wie notwendig und gesundheitsfördernd die Befähigung ist, sich immer wieder an die aufgetretenen Verhältnisse zu gewähre. Das kreative therapeutische Werk stärkt unsere Einsatzbereitschaft, sich schöpferisch den Veränderungsprozessen zu widmen, uns immer wieder aufs Neue zu erneuern und uns selbst die Treue zu halten.

Kreatives therapeutisches Schaffen löst die freudige Konfrontation mit der eigenen Schaffenskraft aus. Auf diese Weise fördert die fachlich begleitende schöpferische Tätigkeit das eigene Entfalten und trägt dazu bei, verfestigte und versperrte Denk- und Handlungsweisen flexibler zu gestalten. Man kann sich ein eigenes Verständnis von unseren Impulsen für Aktion und Design machen, verstehen, was uns antreibt, Selbsteffizienz und Selbstständigkeit erproben.

Kreative Therapie im weiteren Sinn ist für uns die Kunst der Entwicklung. Unsere Hochschulabsolventen sollen mit der Erfahrung und der internalisierten Lehre die Befähigung erlangen, ihren Kunden oder Erziehungsberechtigten einen geschützten Ort zu bieten, an dem sie ohne Anpassungs- oder Performancedruck einen Weg zu ihrer eigenen kreativen Entwicklung finden können, einen Ort, an dem sie zu sich selbst kommen können.

Dabei sind die Weiterbildungsteilnehmer besonders darauf trainiert, zusammen mit dem Designer, d.h. auf gleicher Augenhöhe mit ihren Schützlingen, Schülerinnen und Schülern oder Klientinnen, nach einem einheitlichen Verständis, einem sinnvollen Umgang mit ihrem Gesichtsausdruck jeglicher Couleur zu streben. Durch die Weiterbildung wird es möglich, mentale Prozesse zu begreifen, die Vielfalt der Menschen hinsichtlich ihrer Befürchtungen und Bedarfe zu erkennen und ihr Leistungsangebot und ihre Wechselwirkungen darauf abzustimmen.

Wir verwenden folgende Medien: Kollage, Skulptur, Gemälde, Zeichnen, körperliche Arbeit und Körperbewegung, Aufmerksamkeit, Tanz, Rollenspiel, Maskenspiel, Marionettentheater, Märchenwerk, Kunst, Musik in Rhythmen. Das Seminar zu den Schwerpunktthemen Body, Mindfulness, Sound & Rhythm und Theatereinsatz wird von fachkundigen Referenten geleitet. Für die beiden Kurse Sound & Rhythmik wird eine zusätzliche Gebühr von 5 EUR pro Tag für den Transfer der Musikinstrumente berechnet.

Auf dieser Seite sind fantasievolle und eigenständige Arbeiten zu bewundern, die im Zuge der Weiterbildung entstehen. Sie können sich in einer dialogorientierten Umgebung bei einer Tasse Kaffe und Gebäck mit Studenten und Dozenten unterhalten und einen kleinen Überblick über unsere Arbeitsweise erhalten. Ausgestellt werden die Fabrikschauen am Ende der Grundausbildung (Bergfest) und an Sonntagen von jeweils 12.00 bis 16.00 Uhr in der Pfalz.

Mit den in den Ausstellungen vorgestellten Werken wird ein praxisnaher Erfolgsnachweis erbracht, der zur "Halbzeit" und am Ende jeder Sitzung zu einem spezifischen Themenbereich produziert wird. Am Ende des Trainings wird eine geschriebene Diplomarbeit aufgesetzt. Praktisches und schriftliches Arbeitsergebnis wird auch im Zuge eines Kolloquiums an den Prüfungsswochenenden diskutiert.

Mehr zum Thema