Wickel und Auflagen

Wraps und Pads

In einem Wrap wird ein Teil des Körpers komplett eingewickelt. Sie finden hier Ihr I care Lehrmaterial zu folgendem Thema: Wraps und Pads. Im Gegensatz zu Wickeln werden Polster nicht rundum gewickelt, sondern einfach aufgelegt und mit einem Verband fixiert. Wraps entgiften wie eine Niere. Wraps und Hüllen - aktuell und professionell.

komprimieren

In einem Wickel wird ein Teil des Körpers komplett eingewickelt. Ein Wickel oder Kissen wird zur Versorgung einer speziellen Körperregion verwendet und nur auf den betroffenen Bereich aufgetragen. Für feucht Zusätze wie Quark, Gaze oder Wickel sind gut verträglich. Wraps besteht aus einem Innen- und einem Außentuch, ggf. wird ein Zwischengewebe hinzugefügt.

Das Wickelverfahren ist eine Anreiztherapie. Abhängig von der Größe der Wicklungen und der Temperaturdifferenz zur Körpertemperatur ist die Wicklung eine mehr oder weniger starke Anziehungskraft auf den Körper. Die stärker die Attraktion, die für lädt den Körper. Entscheidend ist, welche Reizstärke so klein wie möglich ist auszuwählen, damit z.B. eine kühlender nicht auf die dauerhafte Auskühlung führt, sondern auf die Erwärmung wickelt.

Grundsätzlich gilt: Je jugendlicher das Kinderzimmer ist, um so kleiner sollte die Anziehungskraft sein, d.h. je länger die Körperanwendung dauert, entsprechend kleiner ist die behandelte Kökürzer und umso kleiner sind die Abweichungen zwischen der Anwendung und der körpereigenen Temperatur. Nehmt euch Zeit für eine gute Vorbereitungszeit, eine sorgfältige Durchführung und eine ausreichend lange Ruhezeit danach.

Binden und Polster - Stillpädagogik

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shop Membership Basic inklusive eines Käuferschutzes von jeweils bis zu 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in Deutschland und Österreich mit dem Trusted Shop-Siegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe bis zu je 20.000 durch den Käufer geschützt (inkl. Garantie), für 9,90 pro Jahr inkl. MwSt. bei einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die KÃ?uferschutzfrist pro Kauf 30 Tage.

Und wie funktionieren Wraps und Pads?

Die Wraps sind, wie der Titel schon sagt, um einen Teil des Körpers herumgelegt. Wraps können Hitze liefern (warme Wraps) oder Hitze entnehmen (kalte Wraps), wodurch die Blutzirkulation beeinflußt und möglicherweise Schmerz und Entzündung gemildert werden. Im Unterschied zu Wickeln werden Polster nicht rundherum aufgewickelt, sondern einfach angelegt und mit einem Verband befestigt.

Im Prinzip haben sie jedoch die gleiche Wirkung wie die Kompression. Kleinauflagen werden als Kompresse oder Kompresse bezeichne. Im weiteren Sinn umfassen die Anforderungen alles, was "aufgelegt" wird, also Polster und Beutel (z.B. Zwiebelsäcke, Lavendelsäcke, Kirschkernsäcke) oder die "heiße Rolle". Es lindert Kopfschmerzen, Verspannungen und Nackensteifheit, indem es die Blutzirkulation anregt und die Muskeln bei trockener Hitze lockert.

Innenstoff aus Baumwoll- oder Leinenstoff (Geschirrtuch oder Handtuch, Kunststoffe sind nicht gut, sie fördern die Wärmespeicherung). Das innere Gewebe auf die Grösse des zu wickelnden Körpers zusammensetzen, die heilende Substanz auftragen oder in ein Wasserbad tauchen und ausdrücken. Beim Heißwickeln müssen Sie das Innengewebe kräftig herauswringen, der Wickel ist dann besser verträglich und haltbar.

Sie ist nur bei sehr feuchter Wicklung (z.B. Quarkpackung) erforderlich - dann nur noch auf das Vlies auflegen. Externes Tuch (z.B. Badehandtuch oder Flanelltuch): Dieses sollte die Wickeltemperatur beibehalten und das Pflegebett vor Feuchtigkeit bewahren. Das Tuch fest um das Innen- oder Mitteltuch herumwickeln und mit Klebeband, Verbandklammern oder Sicherungsstiften anbringen.

Windelregeln. Die warmen Kompressen sollten so warm wie möglich sein. Der Innenstoff wird in eine Schale mit 50 C warmem Leitungswasser getaucht. Zur Kontrolle der Temperaturen sollte das Tuch vor der Anwendung kurz auf die Unterarminnenseite gelegt werden. Wenn' s dort nicht zu heiss für dich ist, ist es in Ordnung.

Selbst während des Gebrauchs kann die Verpackung durch Auflegen einer Wärmeflasche lange aufrechterhalten werden. Im Falle von unerfreulichen Reaktion (Kälte und Schüttelfrost, Juckreiz oder Reizung der Haut), die Kompresse entfernen, die gewickelte Stelle schnell mit einem handwarmen Tuch abwaschen, gut einreiben und aufwärmen. Coole Kompressen (z.B. Waden- oder Halswickel) werden ausgetauscht, wenn sie sich am Körper erwärmt haben, was schon nach 10-15 min. der Fall sein kann.

Sie sollten eine kalte, trocknende Kompresse abnehmen, sonst macht sie das genaue Gegenteil aus. Die warmen Kompressen hingegen halten sich von 30 Min. bis zu mehreren Std. - oder bis sie für den "eingewickelten" Menschen zu kalt oder unbequem werden.

Mehr zum Thema