Wie Funktioniert Heilfasten

So funktioniert das Fasten

Ernährungstipp: Wie funktioniert das Prinzip der Kombination von Lebensmitteln tatsächlich? Wenn man zur Heilung fastet, wird weniger oder nichts gegessen. Hat das, was kurzfristig funktionieren kann, auch nachhaltige Auswirkungen? Es funktioniert über einen längeren Zeitraum reibungslos. Als Ernährungstherapie gilt das Heilfasten.

Fastenkurkur

Wofür steht die Fastenkur? Das therapeutische Fasten ist ein ganz normaler Weg, um Ihre eigene Krankheit zu diagnostizieren und zu heilen. Dabei geht es nicht um Gewichtsabnahme, sondern um die Entgiftung und Reinigung des Körpers. Das Heilfasten hatte schon immer einen festen Platz im Gesundheitswesen. Es gibt in allen Kulturen Momente, in denen aus Glaubensgründen die Nahrungsabstinenz verschrieben wurde: 40 Tage Fasten vor Osterfest, Ramadan, etc.

Viele, wohl die meisten der Krankheiten, mit denen ich als Ganzheitsarzt zu tun habe, liegen in Unterernährung und übermäßigem Fressens. Wir können in unseren Breitengraden immer aus einem Überangebot an Nahrung auswählen; dies hat uns die Empfindlichkeit genommen, die tatsächlichen Anforderungen unseres Organismus zu erfüllen. Bei uns wird alles zu jeder Zeit gegessen, z.B. die Erdbeere im Sommer, die tropischen Früchte zu jeder Zeit, die Trauben im Frühjahr.....

Dabei haben wir nicht berücksichtigt, dass sich unser Organismus und seine verdauungsfördernden Enzyme im Laufe der Zeit an die regionale und saisonale Nahrungsversorgung angeglichen haben. Die Eingeweide sind das Herzstück unserer Gesunderhaltung, sie müssen alles verdaut werden, was wir durch sie hindurchgeben. Heilendes Heilfasten ist die Lösung. Wozu dient die Fastenkur? Diese Fastenzeit benötigt beim ersten Mal viel Zeit und Erholung, da sich der Organismus an seinen Bewegungsrhythmus anpassen will.

Eine wichtige Komponente des therapeutischen Fastens ist, dass die schwächeren Geschlechtsorgane durch pflanzliche Anwendung (pflanzliche Anwendung) wieder erstarkt werden. Als sehr effektiv hat es sich erwiesen, die Entgiftung des Darms mit einer Hydrokolontherapie (Darmreinigung) während des Kurfastens zu untermauern. Vermeiden Sie die Verwendung von Bodylotion, Deodorants und/oder Aftershave einige Tage vor dem Fasten, kalt gepresstes Öl und Alum Stein sind zulässig.

Ab wann ist eine Fastenkur erforderlich? LIK: - Als Vorsichtsmaßnahme zur Gesunderhaltung! Genauso wie es für Sie eine Selbstverständlichkeit ist, Ihr Fahrzeug regelmässig zum Einsatz zu bringen und zu warten - sollte es für Ihren Organismus eine regelmässige Reinigung mindestens einmal im Jahr sein. "FASTENKUR IST WIE EINE OPERATION OHNE MESSER."

¿Wie heilt das Fasten?

Das Präparat: Entlastungstag: Bereiten Sie den Organismus vor, z.B. mit einem Obst-Rohkosttag, viel Getränk, vorzugsweise Heilwasser, sanfte Darmfülle durch ballaststoffreiche Ernährung, kommen Sie zur Erholung und Entspannung vom Alltagsleben. Puede: I. Tag der Fastenzeit: Vollständige Entleerung des Darms (Glaubersalz oder Einlauf), nur trinkend (Wasser, Kräuter- und Obsttee, Gemüsebrühe, Obst- und Gemüsesaft), zu Haus bleibend, warmend.

Zweiter Tag des Fastens: Spüle für die Niere und das Tuch, viel getrunken - hungerfrei! Dritter Tag des Fastens: Abführmittel (jeden zweiten Tag) nehmen, viel Alkoholkonsum. Fasttag: Spontanes Verdauungssystem - sonst recht wenig leichter Harn - wenn nicht, mehr Alkohol konsumieren, schlechter Atem und Schweiß kommen oft vor, deshalb raten wir Ihnen, viel zu konsumieren, ein angenehmes Duschanlage, Zahnhygiene, Ölextraktion, Zitronenreiniger oder essentielle Moleküle zum Waschen.

Der fünfte Tag des Fastens: Lanze, viel getrunken, Haut putzen, Dusche, Öl. Bauphase: Bautag: Schnellbrechung - morgens auf das externe Energieprogramm umsteigen, morgens locker aßen, gut durchkauen, sich in der Mittagspause und am Abend mit Gemüsesuppe an die Essenszufuhr gewöhnt - weiter viel konsumieren. Aufbau-Tag: Unterstützung der Darmaktivität (Bewegung, Alkohol, evtl. Einlauf), Blattsalat, Obst, Gemüse, Cerealien, Stimulierung der Durchblutung.

Mehr zum Thema