Wie geht eine Lymphdrainage

Die Lymphdrainage funktioniert wie folgt?

Anweisungen zur Lymphdrainage: Wie man es macht, worauf man achten muss und welche Vorteile man hat. Die Schwellung der Lymphdrüsen verschwindet nicht mehr. Hinweise zur Lymphdrainage: wie man es macht, was man beachten sollte und welche Vorzüge es hat.

Der Lymphdrainage, wie der Titel schon sagt, widmet sich der Entwässerung unseres lymphatischen Systems. Die Lymphdrainage hat in der Regel eine positive Wirkung auf die lymphatischen Gefäße, indem sie die richtige Funktionsweise und den regelmäßigen Ablauf der angesammelten Flüssigkeit im Organismus induziert. Im Folgenden werden die Grundlagen und der Nutzen der Lymphdrainage für Mensch und Seele erläutert und Ihnen einige praxisnahe Tipps für eine Selbstbehandlung gegeben.

Lymphknotenmassage, oft auch nur als Lymphdrainage bezeichnet, ist heute eine sehr populäre Methode und hat sich rasch zu einer der beliebtesten Techniken der Welt entwickelt. Fangen wir damit an, dass die Therapie nicht nur für die Frau geeignet ist und weit mehr als nur die Therapie der Zellulitis bringt. Betrachten wir zusammen das ganze Potential der Massierung.

Du wirst bald feststellen, dass es viele Vorzüge hat, sowohl gesundheitlich als auch ästhetisch. Im Deutschen wird die Heilmassage in der Regel als Lymphdrainage oder manuelles Lymphdrainage bezeichnet. Es handelt sich um eine spezielle Form der Therapie, die vom dÃ??nischen Krankengymnasten Emil Vodder in den dreissiger Jahren des 20. Jh. entdeckt der spÃ?ter von Albert Leduc verfeinert wurde.

Der Grundgedanke dieser Heilmassage ist es, den Organismus von "Abfallprodukten" zu reinigen und Toxine auszuspülen, die sich aus krankheitsbedingten oder durch den Lifestyle im Organismus ansammelten. Durch den Lymphfluss im Organismus kann die Lymphdrainage diese Stoffe freisetzen und ist daher besonders gut zur Entschlackung des Körpers in der Lage.

Darüber hinaus bringt die Therapie einen ästhetischen Vorteil, da sie die Schwellung der Hautstelle rascher reduziert. Auch bei der Ödembehandlung kann die Lymphdrainage hilfreich sein, vor allem aber vor und nach plastischen Operationen und Liposuktionen, die heute und viel öfter als vor fünfzig Jahren immer populärer werden.

Die lymphatische Massagen können darüber hinaus eine wesentliche Stütze für verschiedene Typen von Brandnarben und Varizen, allgemeine Hautrötungen und Akne sein. Eine sehr sanfte, aber gut durchgeführte Massagen können wirklich erstaunliche Resultate erzielen. Fangen wir mit einer grundlegenden Regel an, die für jede Kreislaufmassage gilt: Sie sollte immer von oben nach unten erfolgen und der Blutdruck sollte mäßig sein, um Schmerz oder Rötung zu verhindern.

Langsam kreisende Bewegungsabläufe sind am besten: Ob Sie im oder gegen den Hausdrehrichtung arbeiten, ist egal, aber Sie sollten darauf achten, die Richtung der Bewegungsabläufe während der Anwendung nicht zu ändern. Man kann sich die Entwicklung so vorzustellen, als würde man einen Pizza- oder Bierteig knete, mit dem einzigen Vorteil, dass die Therapie völlig ohne Kalorien ist!

Sie können also erkennen, dass es nicht schwer ist, sich selbst zu massieren. So können Sie jeden Tag eine eigene Lymphdrainage geniessen, am besten nach dem Duschen (die beste Zeit, unseren Organismus zu behandeln). Es gibt auch ein Drucktherapiesystem, das mit Hilfe von Pumps eine Druckwelle erzeugt, die den lymphatischen Fluss anregt.

Dabei ist auch zu beachten, dass es auf jeden Falle sinnvoll ist, diese Anwendungen (manuell oder maschinell) mit der passenden Diät und einer gesundheitsfördernden Aktivität zu kombinieren: Wiederholter Aufbau von Fettansammlungen kann selten mit einer Lymphdrainage therapiert werden.

Mehr zum Thema