Wie viele Chakren hat der mensch

Wieviele Chakren hat der Mensch?

Die Aussagen über die vielen Seitenchakren sind ebenfalls widersprüchlich. Den Chakren zufolge hat jeder Mensch sieben Hauptchakren. Wie kommt das zusammen? bestimmt, wie viel Lebensenergie durch den menschlichen Organismus fließen kann. Man hat sieben Hauptchakren, siehe Tabelle rechts.

Das sind Chakren?

Das sind Chakren? Chakren sind subtile Energieverwirbelungen, die sich sowohl im Inneren als auch außerhalb des Menschen abspielen. Die Chakren sind so wenig biologisch wie die Seelen. Chakren kommen auch in der Bioenergie und in der Alexander-Technik vor. Die Kenntnis der sieben Chakren beruht auf einer Vielzahl von Traditionen von A-Z.

Diese tiefgreifende Kenntnis der Chakren wurde von den Tibetern bewahrt und gelehrt. In Europa ging das traditionelle Wissen über die Chakren durch die Chronisierung unter. Nur in den vergangenen Jahrzehnten der keltischen Kunst haben Menschen wie Rudolf Steiner und Johann Wolfgang von Goethe das Thema der Chakren wieder aufleben lassen.

Jede Person hat ihr eigenes, ganz persönliches Energie-System. Dazu gehören auch die Chakren. Chakren ist der Begriff, der die Verbindung zwischen dem Astral- und dem Körperkörper des Menschen beschreibt. Das Hauptenergiezentrum des Menschen besteht aus sieben Chakren. Sie laufen entlang der Lendenwirbelsäule des Menschen. Die Chakren sind in der Regel nicht sichtbar.

Gesangschakra

Chakras sind eine Form des rotierenden Energietores, Energieräder, das jeder Mensch auf der spirituellen Energieebene hat. Der Mensch steht mit ihrer Unterstützung auch im Energie- und Informations-Austausch mit anderen Wesen, auch mit anderen Welt. Es kann man sich als zwei Rechner oder elektronisches Geräte, die über über Funk miteinander verbinden, ausmalen.

Daraus resultieren die nachfolgend aufgeführten Farbtöne, auf deren Basis die Chakren vibrieren. Wird zum Beispiel die rote Färbung im Wurzel-Chakra angezeigt, heißt das, dass hauptsächlich von Häufigkeiten dominiert wird, die viele Terzen höher sind als die für uns wahrnehmbare rote. Dies wird übrigens im Rotlicht-Milieu zum Beispiel in der Praxis eingesetzt, um die Kundschaft in Schwung zu versetzen - überhaupt Sie werden merken, dass man in vielen Gebieten bewußt und auch unbewußt Farbverwendung betreibt, um die Chakren eine Antwort auszulösen.

Daraus resultieren gewisse Motive, die mit gewissen Klangfarben und den entsprechenden Chakren resonieren. Die folgende Liste zeigt, welche Chakren mit welchen Chakren in Resonanz stehen. Man hat sieben Hauptchakras, sehen Sie die Tabelle auf der rechten Seite. Alle diese Chakren wirken nach außen in die Ausstrahlung und haben eine innere Verbundenheit zu Wirbelsäule und Rückenaura.

Die ersten Chakren öffnen sich nach oben und stellen die Beziehung zur Masse, zur Masse her. Die siebten Chakren öffnen sich nach oben, die anderen 5 Chakren zeigen nach vorn, haben aber auch einen kleinen Effekt nach rückwärts. Mit den Chakren ist auch das ganze energetische System der einzelnen Elemente verbunden.

Das ist ein Schnellübersicht, über die bedeutendsten Chakren: Die Wurzelchakren verbinden den Menschen mit der Masse und dem Material. Chakren ist die Kraft im Stammchakra Aktivitätsimpuls, die sich dann im zweiten und im dritten Teil des Chakras in eine bestimmte Art und Weise, d.h. in eine Aktion selbst umwandelt. Also ist das erste dieser Chakren unserem Fähigkeit zuweisen.

Dieser Chakren führt die Person in die Fühlen und in die Bewegungen. Seit der höchsten Art von Fühlens und Bewegungen finden während des sexuellen Aktes statt, wird dieses Chakra das Sexualchakra genannt. Der Mensch kommt hier in die Aktion und auch in den Energie-Austausch mit anderen Menschen (=Beziehung). â??Das gute Gefühl, das sich aus diesen positiven VerhÃ?ltnissen zu den Menschen und zur Umgebung herausbildet, ist das VertrÃ?gen und der innerliche Frieden, den der Mensch dann in sich selbst ruhen lÃ?sstâ??.

Es entsteht Zuversicht in sein eigenes Handeln und Zuversicht in das Handeln seiner Umgebung und seiner Kollegen. Daher wird dieses Chromosom auch Verwandtschaftschakra bezeichnet. Der Mensch kann mit diesem Chromosom alles was er will liebe. Hierbei erfolgt die Fusion der Energie aus den untersten drei Chakren (Aktivität) und den obersten drei Chakren (Vergeistigung).

Mit Hilfe dieses Chakra kann eine Person ausdrücken und reden. Auch hier geht es um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dem, was ein Mensch von sich gibt (z.B. in Worten) und dem, was er noch in sich selbst arbeitet lässt, d.h. Dinge, die noch nicht zu formulieren sind oder die im Augenblick unangebracht sind.

Kurz zusammengefaßt kann man verallgemeinern: Schilddrüsen Unterfuntion: Der Mensch gibt nach außen nicht das, was man eigentlich rüstig mit anderen teilen will. Schilddrüsen Überfunktion: Der Mensch spricht über über Sachen, die unreif sind (Dummschwätzer) oder er spricht über über Sachen, die tatsächlich noch internes Wachsen sind bräuchten, aber um diesen entwicklungsbedingten Schmerz zu vermeiden, gibt er sie nach außen (meist in Worten).

Es gibt dem Menschen die Macht zu schauen, auch des innerlichen Blicks und mit Hilfe der Fantasie die Vision zu entfalten. Diese Chakren verbinden den Menschen mit seinem höchsten Innern, seinem hohen Selbst und Gott. Es gibt auch einige andere bedeutende Chakren, vor allem die Hand-Chakren und Fuß-Chakren. Das menschliche Wesen durchläuft in seiner Entfaltung die 7 Chakren im Jahresturnus.

Sie fängt unmittelbar nach der Entbindung an, dem ersten Jahr des Lebens, das dem ersten Chromosomensatz zugewiesen ist. Der Mensch hat im zweiten Jahr vor allem die Motive des zweiten und im dritten Jahr die Motive des dritten Charakters weiterentwickelt. Jahr des Lebens fängt der Kreislauf mit dem ersten Chromosomensatz oder seinen Motiven und Energieformen an.

Dieses Chakra Rhythmus läuft setzt sich bis zum Tode fort. Nutzen Sie dazu den Link in der Aktionszentrale rechts unterhalb.

Mehr zum Thema