Wie wird Lymphdrainage Durchgeführt

So führen Sie die Lymphdrainage durch

Sie wird von Physiotherapeuten mit spezieller Fortbildung durchgeführt. Die Lymphdrainage wird durchgeführt? Aufgrund seiner physiologischen Struktur arbeitet das Lymphsystem relativ langsam. Eine sehr sanfte Massagetechnik ist die manuelle Lymphdrainage. Bei der manuellen Lymphdrainage handelt es sich um eine sanfte Form der Massage, die nur von speziell geschultem medizinischem Personal durchgeführt werden sollte.

manueller lymphatischer drain - entspannung für körpere und seelenheilkunde

Die Lymphdrainage - was ist das? In der Physiotherapie der Entstauung ist die manuellen Entwässerung ein unverzichtbarer Teil. Es stimuliert den Reflux der lymphatischen Flüssigkeit, wenn das Organismus nicht mehr in der Position ist, ihn durch die üblichen physischen Prozesse ausreichend zu erhalten. Die Ursache für eine Stauung im lymphatischen Kreislauf ist unterschiedlich: Der Unterscheid zwischen primärer und sekundärer Wasserspeicherung, dem so genannten Ödem, und einem Lipödem durch Fettspeicherung wird näher erläutert.

Die Lymphdrainage wird durchgeführt? Aufgrund seiner körperlichen Struktur wirkt das lymphatische System relativ zäh. Mit der manuellen Lymphdrainage wird diesem Sachverhalt entsprochen. Es handelt sich bei der Therapie um eine sanfte, handwerkliche Gewebedeformation, die vom Betroffenen wie eine Ganzkörpermassage ertastet wird. Die Lymphdrainage hingegen führt zu keiner Muskelmassage. Mit speziellen Druck- und Zirkulationstechniken werden die Lymphwege abwechselnd gestreckt und entspannt und so eine erhöhte Drainage stimuliert.

Wahrscheinlich gibt es keine vorteilhaftere Handbehandlung, die zugleich eine so ganzheitliche Auswirkung auf den Organismus und die Seele hat wie die Lymphdrainage. Wenn ein Kranker über einen längeren Zeitraum regelmäßig eine Entstauungstherapie braucht, kann dies rasch teuer werden, zumal die Kassen in Bezug auf die Physiotherapie nicht gerade tolerant sind. Inzwischen gibt es ganz praxisnahe Hilfsmittel, die eine Dekongestivtherapie weitestgehend durchlaufen.

Erfolgt die Lymphdrainage selbst?

Lymphabfluss

Lymphdrainage - sie sieht beinahe wie das Auflegen von Händen aus und hat daher keinen unbestrittenen Stellenwert, aber sie ist sicherlich hilfreich für viele Patientinnen mit körperlichen Beschwerden. Wissenschaftlern ist das nicht klar, aber die manueller lymphatischer Drainage wird von vielen Krankengymnasten als wirksames Mittel zur Beseitigung von überschüssigem Fluid aus dem Körpergewebe eingesetzt. In unserem 11880.com Physio Guide erfahren Sie, wie die Lymphdrainage abläuft und wer damit unterstützt werden kann.

Die Lymphdrainage - was ist das? Bei der manuellen Lymphdrainage handelt es sich um eine Entstauungsmethode, insbesondere in den Gliedmaßen und oft nach einer Operation oder einem Trauma. Gerade bei einem Ödem kann die Entspannungs- und Sanftbehandlung eine positive und stimulierende Wirkung auf die Lymphe im Organismus haben. Lymphdrainage ist keine gewöhnliche Massagen, sondern eine krankengymnastische Behandlungsmethode, die nur von ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden sollte.

Weshalb Lymphdrainage? Grundlage der Lymphdrainage ist die Lympfflüssigkeit, die den Nährstofftransport durch den Organismus übernimmt und zugleich Schadstoffe entfernt. Diese werden an den lymphatischen Knoten von keimtötenden Keimzellen ausgefiltert, die sich z.B. in den Achselhöhlen, Knie oder im Halsbereich aufhalten. Erfolgt dieser Vorgang nur schleppend oder zu wenig, kann die Lymphdrainage helfen.

Zur Vorbeugung von z.B. chronischer Erkältung wird im Rahmen der Lymphdrainage die Ableitung von Schadstoffen anregt.

Mehr zum Thema