Wie Wirkt Akupunktur

So funktioniert Akupunktur

Die Energie liegt auf der Haut: Die fernöstliche Nadeltherapie (Akupunktur) fördert sanft die Selbstheilung des Körpers. Die Akupunktur an diesen Stellen sollte sich auf das erkrankte Organ auswirken. Inwiefern funktioniert die Akupunktur? - Drau Schönbacher Die Akupunktur, wie sie heute noch hauptsächlich verwendet wird, hat ihren Ursprung vor mehr als 2000 Jahren im Reich der Mitte; aber schon seit Jahrhunderten wissen unterschiedliche Kulturkreise auf der ganzen Erde um die Wirkungsweise von Akkupunkturpunkten und zwar völlig getrennt von einander (siehe die Entstehungsgeschichte der Akupunktur).

Die Wirksamkeit der Akupunktur hat sich in mehreren tausend Anwendungen bewährt.

Es gibt nun zwei unterschiedliche Ansätze, dies zu erklären: zum einen die westliche Wissenschaft, zum anderen der fernöstliche traditionelle Ansatz, die Philosphie der Trad. chines. mologie. Auch heute noch ist die Lehre der Trad izionellen chinesichen Heilkunde (TCM) ein zentraler Bestandteil jeder Akademie. Laut fernöstlichen Vorstellungen gibt es im Korpus zwölf und acht außergewöhnliche Längengrade, auf denen zusammen etwa 400 Akkupunkturpunkte ruhen und durch die Qi als eine Art Lebenskraft durchfließt.

Die Akupunktur ist nun mit der Nadel bemüht, diese Beeinträchtigungen des Qi-Flusses wieder in Schwung zu bekommen und die auslösenden Ursachen der Krankheit zu eliminieren. Qi-Mangelerscheinungen können auch mit einer ausreichenden Diät gemischt (aufgewärmt) oder eliminiert werden, bei Qi-Füllungen ist eine Schröpfbehandlung über die jeweiligen Akupunkturpunkte hilfreich. Eine genaue Korrelation zu den lokalen Längenmeridianen konnte nie punktgenau nachvollzogen werden.

Nichtsdestotrotz sind die Auswirkungen der Akupunktur inzwischen naturwissenschaftlich gut erforscht; die verschiedenen Anwendungsbereiche lassen sich durch drei wesentliche Wirkungsmechanismen erklären: Akkupunkturpunkte befinden sich oft dort, wo die vegetativen Nervfasern in die große Körperschürze eindringen. Vor allem in einer Zeit, in der viele Erkrankungen stressbedingt sind, kann die Akupunktur einen direkten Einfluß auf das Nervensytem haben.

Der außergewöhnlich gute Effekt der Akupunktur auf alle Schmerzarten wurde inzwischen immer wieder aufs Neue durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt. Diese wirken aber auch auf Nachbarzellen und gelangen teilweise in die Liquorflüssigkeit und in das Blutsystem, wo sie gemessen werden können. Akupunktur hat sich als eine Methode erwiesen, um den Spiegel von Edorphinen, Gehirnen, Serotoninen, GABA, Dopamin, Adrenalin, Noradrenalin und Acetylcholin zu verändern, um nur einige zu nennen. Die Akupunktur hat sich bewährt.

Daraus erklären sich die gute psychosomatische beruhigende Wirkungsweise der Akupunktur und warum sich viele Patientinnen und Patientinnen nach einer Behandlung mit Akupunktur besonders wohlbefinden. Auch Gewebshormone, die Zentralfunktionen des menschlichen Körpers kontrollieren, wie z.B. das Interleukin, werden durch die Akupunktur messtechnisch beeinflußt. Daraus ergibt sich die gute Wirksamkeit der Akupunktur bei schweren Infektionen oder Allergie.

Die Menschheit setzt sich aus 10 bis 100 Billiarden Einzelzellen zusammen, eine unvorstellbar große Zahl! Würden alle diese im Durchschnitt nur 1/40 mm großen Batterien hintereinander platziert, würden sie zweieinhalb Milliarden Kilometern erreichen - 60 Mal rund um den Erdball! In jeder dieser Zellgruppen finden bis zu 30000 biologisch-chemische Kontrollprozesse pro Secund. statt.

Insbesondere Auswirkungen auf die Biostase (das Biogleichgewicht jeder Zelle), Erneuerungsprozesse oder bestimmte Organgebiete sind vorstellbar, aber noch nicht naturwissenschaftlich belegt. Inwiefern funktioniert die Akupunktur? FAZIT: In der Volksmedizin wird die Wirkungsweise der Akupunktur in Gestalt der Meridiantheorie erläutert. Akupunktur wirkt sich aus naturwissenschaftlicher Perspektive auf den Organismus auf mehreren Stufen aus.

  • Was hat eine Akupunktur für Nachwirkungen? - Was ist der Vorteil der Akupunktur? - Mit wie oft muss Akupunktur durchgeführt werden?

Mehr zum Thema