Wirbelsäule Chakren

Rücken-Chakren

Wirkung von Störungen durch Chakren und Aura. Chakren sind kreisförmige Energiezentren im subtilen Bereich des Körpers. Anknüpfungspunkte der Chakren an die Wirbelsäule Durch die Chakren ist der Mensch mit der Kreation und ihren Phasen der Entwicklung verknüpft. Durch die Chakren gab Gott dem Menschen die Gelegenheit, mit ihm und seiner Kreation zu sprechen. Diese Chakren sind ein geballtes Bild der Kreation und enthalten die Entstehungsgeschichte der Gegenwart, der Gegenwart und der Vergangenhei.

.... Die Chakren sind im Erdenleben oft in ihrer Expansion eingeschränkt oder verstopft.

Durch die kleine Erweiterung der Chakren kann der Mensch ein begrenztes Bewußtseinsfeld miterleben. Wenn das Potenzial der Chakren voll ausgeschöpft wäre, könnte der Mensch die Polung des Lichts nicht miterleben. Sie sind wichtig, wenn der Mensch den Prozess der Umkehr in Gang setzen will, um in allumfassender Weise zu lieben und zu vervollkommnen.

Die Chakren sind also verstopfungsfrei und die Energien können ungehindert abfließen. Die Chakren verbinden sich so mit dem Kosmos und der Kreation. "Dass die Chakren an einen gewissen Strudel ankoppeln müssen, um ihre ganze Macht zu entfalten, was heißt das für den Menschen? "Die Wirbelsäule stellt die Zeitleiste für die individuelle Entfaltung dar.

Die Steißbeine entsprechen dem Geburtszeitpunkt und der erste Zervikale Wirbel dem Absterben. Das Chakra dockt an die Wirbel an, weil die Wirbelsäule das Zentralorgan des menschlichen Willens ist und seine subtilen Energiereserven in eine körperliche Gegenwart überführt. In den Chakren werden dem Menschen seine schöpferischen Kräfte während seiner altersabhängigen Entwicklungsphase zur Verfügung gestellt.

Der zeitliche Verlauf der Wirbelsäule hängt mit der Chakrenanordnung zusammen. "Das Chakra kann sich durch einen Schicksalsschlag oder andere Einflüsse ändern. "Es gibt für jeden Menschen einen Plan zur Entwicklung, der von seiner eigenen Person zur Menschwerdung aufgestellt wurde. Wenn sich das das Leben in Einklang mit der eigenen Persönlichkeit entfaltet, werden die Chakren richtig an die Wirbelsäule gedockt.

In manchen Lebensphasen gibt es Entwicklungsmöglichkeiten und Thematiken. In den Chakren wird die Entwicklung des Menschen durch die Energien der Chakren unterstützt. Wenn die Chakren an der rechten Seite der Wirbelsäule angelegt werden, fliesst ihre Kraft in den Organismus und ihr eigener Wille wird unterstützt. Wie verhält es sich, wenn der Heilpraktiker merkt, dass der Dockpunkt des Chakras versetzt ist und dies behebt, obwohl die Person ihr Motiv noch nicht beendet hat?

Sobald der Heilpraktiker das Chromosom an den rechten Strudel andocken lässt, zwingt er den Plan der Seele des Menschen zu erscheinen. Ist ein Mensch in keiner Hinsicht in der Lage, seinen eigenen Plan der Seele zu verwirklichen, dann entzieht sich das Chatakra auf unterstützende Art und Weise. 2. Hat ein Mensch keine Lebensbereitschaft und lässt seine Entwicklungsmöglichkeiten außer Acht, schliesst sich das Fenster.

Verstopfungen, die vom Menschen nicht freigesetzt werden, verbleiben unverarbeitet und ihre Energien wandern in die weiter entfernten Energiestrukturen des Menschen. Sie verbleibt dort, bis ein anderer positiver Zeitabschnitt eintritt. Auch die Verstopfungen können das Alltagsleben überleben, in ihrer Kraft verbleiben und in gleicher oder veränderter Gestalt in einem anderen auftauchen.

So lange die Blockadenenergie aus dem Alltagsbewusstsein des Menschen verschwinden kann. Diese wird durch das Shakra in den Docking Point gesetzt. Es wird ihm die Hilfe gegeben, das zu erleben, was seine eigene Lebensplanung für das eigene Ich ist. Die Chakrensteine sind die Verbindung zu Gott und der Kreatur. Der Mensch kann in einer neuen Dimension des Bewusstseins erlebt werden und der Mensch kann sich selbst als Teil der großen Kreation erleben.

"Ist die Einfügung der Chakra-Kristalle vom menschlichen Organismus genehmigt, ist der Mensch bereit für diesen Schritt im Bewusstsein. "Und dann begreife ich auch, warum die Chakra-Kristalle im Kloster so bewacht sind. Ähnlich ist die Vermittlung der Kreation. Sämtliche Entstehungsbereiche sind über große Netze vernetzt. Auch der Mensch verhält sich so: Wenn ein Teil des Körpers weh tut, ist das gesamte System davon betroffen.

Die Menschen nehmen wahr, was mit dem Leib nicht in Ordnung ist und wie sie sich benehmen müssen. Einige Menschen brauchen mehrere Menschenleben, um ihre kreativen Impulse zu erfassen. In ihrer Zeit haben sie aufgehört und erleben ihre Lebensgewohnheiten über mehrere Lebensabschnitte, bis es nicht mehr möglich ist. Die Gesundheitsfürsorge erhält eine neue Dimension.

Die Zeiten sind im Wandel, die Wertvorstellungen sind im Wandel, das tägliche Brot und vor allem die Kreation. Werden Menschen, die "nichts können die Einstellung ändern", auskristallisiert, dann entfaltet der Organismus eine andere Schnelligkeit als der Gemüt. Die Körperwahrnehmung entfaltet sich rascher als das Tagesbewußtsein. Das Gemüt ist dazu angehalten, seinem eigenen Leib ab einem gewissen Punkt hinterherzulaufen, so dass es ihm folgt.

Diesen Menschen ist es ein wichtiges Anliegen zu sagen: "Dein Leib ist offen für die Entwicklung des Bewusstseins, er will das. Sobald Ihr Organismus auskristallisiert, geht Ihr Organismus Ihrem Verstand voraus.

Mehr zum Thema