Wirbelsäulenchirurgie

Rückenoperationen

Die Spezialisten für Wirbelsäulenchirurgie betreuen das gesamte Spektrum der Wirbelsäulenerkrankungen und Wirbelsäulenverletzungen. Rückenchirurgie - Finden Sie ausgewählte medizinische Experten und Spezialisten für Wirbelsäulenkliniken in der Schweiz. Sowohl chirurgische als auch konservative Verfahren zur Behandlung der Wirbelsäule stehen in der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie zur Verfügung. Der Schwerpunkt der Abteilung für Wirbelsäulenchirurgie in Henstedt-Ulzburg liegt in der medizinischen Behandlung der Wirbelsäule.

Wirbelsäulenchirurgie: Unklinik Essen

Die Orthopädische und Unfallchirurgische Praxis am Universitätsklinikum Essen betreut alle verschleißbedingten Krankheiten und Rückenverletzungen. Spezielle Krankheitsbilder, die auch angrenzende Fachbereiche betreffen, werden zum Wohle unserer Patientinnen und Patientinnen in engem Kontakt mit anderen involvierten Fachbereichen bearbeitet, vor allem in Verbindung mit der Neurologischen und Neurochirurgischen Abteilung, der Unfallchirurgischen Abteilung, der Kleinkinderklinik und dem WDK.

Unsere Hauptbehandlungsgebiete sind unter anderem: - Alle Deformationen der Wirbelsäulen wie Skoliose und Kyphose. Nicht operativ (konservativ) therapeutische Maßnahmen, wie z.B. die so genannte minimal-invasive Wirbelsäuleninjektion, steht unseren Patientinnen zur Verfuegung. Auch die Nachuntersuchungen und die Korsettpflege bei diopathischen und neuro-muskulären behandlungsbedürftigen Wirbelsäulen werden im Zuge der Wirbelsäulenberatung in engem Kontakt mit der orthopädischen Technik durchgeführt.

Der Orthopädie-Techniker stellt das Korsage / Orthesen vorort oder nach Terminvereinbarung ein und überprüft gemeinsam mit unseren Fachärzten die Ergebnisse (Tragekomfort, Passform, Grösse, etc.). Während der Beratungszeit wird für jeden einzelnen Patient ein eigenes Behandlungskonzept unter Berücksichtigung der allgemeinen fachlichen Richtlinien entwickelt.

Wirbelsäulenoperationen

Die chirurgische Versorgung von Rückenmarkserkrankungen ist mit rund 1.000 Behandlungen pro Jahr ein wichtiger Bestandteil unserer Praxis. Die überwiegende Mehrheit dieser Eingriffe wird mit minimal-invasiven Methoden vorgenommen. So können z. B. Eingriffe zur Entnahme eines Diskusbruchs mit der endoskopischen Technologie vorgenommen werden. Bei allen Verfahren, die den Nervkanal ( "Wirbelkanal") umfassen, ist das mikochirurgische Verfahren Standard.

Eine große Anzahl von Patientinnen und Patienten mit Wirbelsäulenbrüchen wird therapiert. Im Universitätsklinikum für Neurochirurgie wird seit vielen Jahren die fachübergreifende Tumortherapie von gutartigen und bösartigen Tumoren der Wirbelsäulen nach bewährten und neusten Forschungsergebnissen durchführt. Zudem werden regelmässig komplizierte Wirbelsäuleninfektionen therapiert. Basis jeder Nicht-Notfallbehandlung ist eine detaillierte Abklärung und Konsultation in unserer Poliklinik.

Der Schwerpunkt der Therapie liegt auf der individuellen Lebensumstände der einzelnen Patientinnen und Patientinnen. Daher wird das Therapiekonzept mit dem Patient eingehend diskutiert und die Wahl für das weitere Verfahren gemeinschaftlich gefällt. Bei komplexen Erkrankungen der Wirbelsäule wurde eine spezielle Sprechstunde (LINK zur Neurochirurgischen Ambulanz) eingerichtet. Der Schwerpunkt liegt auf der Erforschung komplexer Wirbelsäule.

Mehr zum Thema