Wirkung von Magnetschmuck

Effekt von Magnetschmuck

Der Magnetschmuck ist in vielen Formen und Designs für Frauen, Männer, Kinder und Tiere erhältlich. Wir freuen uns über Ihr Interesse an Yinga Magnetschmuck. Effekt von Magnetschmuck Bei unseren Magnetschmuckstücken werden nur NEODYM Magnete verarbeitet, die Festigkeit und Leistung ausstrahlen. Magnetischer Schmuck kann für folgende Zwecke benutzt werden: Die Verwendung von Magnetschmuck hat bei folgendem Beschwerdebild positive Auswirkungen: Arthritis, Rheumatismus, Nervenschwäche, Tennisarm, Psoriasis, Menstruationsprobleme, Gelenkarthrose, Schlafschwierigkeiten, Migräne, Fersenspornfieber, Depression, Rückenschmerzen und vieles mehr.

Wenn es zu körperlichen Beeinträchtigungen kommt, sollten Sie den Magnetschmuck nur stundenlang anziehen und viel Mineralwasser mitbringen. Dies hilft Ihrem Organismus, sich zu entgiften und zu metabolisieren. Schwangere Menschen, die einen Schrittmacher, eine Insulinpumpe oder eine Schmerztherapie haben, dürfen keinen Magnetschmuck benutzen. und Ihr Grundwasser mit wertvoller Kraft auffüllen !

Durch den täglichen Verbrauch von ca. 2 Litern Mineralwasser mit Magnetpulver bleiben wir in jeder Beziehung gesund und munter. Unseren Auftraggebern sind die nachfolgenden Neuerungen aufgefallen.

Produktinformation

Ich trage in meinem Geschäft wunderschöne, edle und qualitativ hochstehende Magnetschmuckprodukte. Schon im antiken Ägypten wurde die Magnetfeldtherapie zur Therapie diverser Leiden eingesetzt. Es heißt, Kleopatra trug einen Magnetstein, um jugendlich und hübsch zu sein. Zur Korrektur des unausgewogenen Qi (Energiefluss) wurden magnetische Steine verwendet. Die Hinduisten waren auch mit der Magnetfeldtherapie vertraut.

Mit der Zeit wurde erkannt, dass der Magnetitgestein Plus- und Minuspole enthielt, und fortan wurde er zur Erhöhung des Wohlergehens von Mensch und Natur verwendet. Im Hildegardorden (Hildegard von Bingen) hatte der Magneteisenerz mit den Heilkörpern seinen festen Sitz. Die Besonderheit der Magnetotherapie liegt darin, dass die einmalige magnetische Energie, die in mehrere Himmelsrichtungen ausstrahlt, Schmerzen lindert und die Schnelligkeit der eigenen Heilungsprozesse vorantreibt.

Die Magnetfeldtherapie ist in den vergangenen Jahren immer mehr bekannt und populär geworden. Mit Magneten heilt die Raumfahrtbehörde NASA zum Beispiel die Raumfahrtkrankheit. Heute werden in Japan hauptsächlich Magneten zur Behandlung von stressbedingten Erkrankungen verwendet. Yinga Magnetschmuck verwendet Neodym-Magnete (Hochleistungsmagnete). Sie werden nach einem speziellen Prozesslegierung, zu Pulvern gemahlen, verpresst und versintert.

Dabei werden die Quarze durch Pressen, vor allem aber durch Aufbringen eines äußeren Magnetfelds ausrichten. Nur so können die herausragenden Magneteigenschaften optimal ausgenutzt werden! In Ergänzung zum Yinga-Schmucksortiment werden Ihnen Werkstoffe wie Keramik, Wolfram und Germanium angeboten. Hartmetall: ist eine aus Wolfram und Kohle bestehende Chemikalie.

Es ist ein verhältnismäßig rares Semi-Metall und ein wenig bekanntem Spurenkunde. Es wird eine stimulierende Wirkung nachgesagt. In Ginseng, Thunfisch, Knoblauch, Aloe Vera oder Löwe kommt Germanium natürlich vor. Die magnetischen Armbänder von Yinga-Germanium enthalten sowohl magnetische als auch Germaniumplatten. Durch die innenliegende Lagerung der Platten ist ein ständiger Körperkontakt gewährleistet.

Um mehr über das Thema Germanium und die Wirkung von Magnetschmuck mit dem Material zu erfahren, finden Sie hier einige Buchempfehlungen: Deutsch. Das organische Germanium: Die Lichtbrücke zum ICH. Das organische Germanium. Die meisten - Jedes einzelne Element ist mit einem Magneten versehen, so dass immer sichergestellt ist, dass mehrere Magneten mit der Außenfläche in Berührung kommen. - Ein Yinga - Magneten wird mit seinem magnetischem Pol auf den Korpus ausgerichtet.

  • Erleben Sie den einzigartigen Magnetschmuck aus edelstem medizinischen Spezialstahl und lassen Sie sich mitreißen.

Mehr zum Thema