Yoga Beginner übungen

Yogalehrer-Übungen für Anfänger

Zusätzlich bietet die Kategorie "Yoga-Übungen für Anfänger" Übungsstunden im Video an, die auch für Yoga-Anfänger oder -Einsteiger geeignet sind. Yoga-Übungen sind nicht, wie viele glauben, ausschließlich körperliche Übungen. Der Yoga ist eine körperliche und geistige Übung des Hinduismus im alten Indien.

Yoga Übungen für Anfänger

Das ist nicht gerechtfertigt, denn es gibt viele passende Aufgaben speziell für Anfänger! Bei der Empfehlung von Yoga als Trainer bekommt man meist die Antwort: "Oh Gott, dafür bin ich zu fix! Das ist nicht gerechtfertigt, denn es gibt viele passende Aufgaben speziell für Anfänger! Man fängt auf den Knieen an, mit beiden Armen unter den Achseln.

Nächstes Mal, wenn Sie atmen, strecken Sie Ihre Füße und schieben Sie Ihre Hüften hoch und zurück. Streckt die Hände aus und drückt mit beiden Fingern nach hinten. Die Rückenlehne ist nun eine Reihe mit den Ärmeln und ist lang und gerade. Sie können Ihre Füße leicht beugen, mit guter Beweglichkeit der Rückseite Ihrer Schenkel.

Der Fuß bleibt in einer hüftbreiten Position, die Ferse drückt auf den Untergrund. Worum geht es bei der Aufgabe? Sie trainieren Ihre Wirbelsäule, Arm- und Schultermuskeln. Zugleich werden die Rückseite der Beine und die Kälber gestreckt. Legen Sie nun die Handflächen auf die Knien, lassen Sie die Hände gerade. Atmen Sie ein und aus, dann beugen Sie sich nach vorn und legen Sie Ihre Stirne auf den Untergrund!

Sie können Ihre Hände zur Seite des Körpers nach hinten legen oder sie auf die nach vorn ausgestreckte Liegefläche mitnehmen. Worum geht es bei der Aufgabe? Dieses Training streckt Hüften, Beine und Beine und entspannt Rücken und Schulter. Sie beginnen in aufrechter Position. Worum geht es bei der Aufgabe? Dieses Training verstärkt den Gleichgewichtssinn, fördert die Körperhaltung und schult die stabilisierenden Rumpfmuskeln.

Legen Sie sich auf den Ruecken! Halten Sie für 10-15 Sek., dann senken Sie Ihre Hüften wieder auf den Untergrund! Worum geht es bei der Aufgabe? Das Training kräftigt die Muskeln der Beine, des Gesäßes und des unteren Rückens und streckt zugleich den Brustkorb, den Hals, den Rücken und die Hüften. Die linken Zehen zur Seite, die rechten nach vorn.

Bei der Inhalation beide Hände in Höhe der Schultern zur Seitestrecken. Worum geht es bei der Aufgabe? Dabei werden die Brustmuskeln, der Lendenwirbel und die Rückseite der Beine gestreckt. Mit der Inhalation heben Sie nun den Vorderarm an und strecken ihn zur Zimmerdecke. Die Hinterhand bewegt sich in entgegengesetzter Fahrtrichtung weit zum Fußboden, die Schultern bleiben locker.

Bei der Inhalation strecken Sie sich bewusst nach oben. Worum geht es bei der Aufgabe? In diesem Training stärken Sie Ihre Beinmuskeln und den Unterrücken. Sie stehen mit geschlossenem Fuß und schauen nach vorn. Schieben Sie Ihre Hüften zurück, als wollten Sie auf einem Sessel sitzen! Ziehen Sie die geraden Hände nach vorn.

Achten Sie darauf, dass Ihre Hüftgelenke nicht unter die Kniescheibe sinken und Ihr Rückgrat gerade ist! Wenn Sie das nächste Mal atmen, drücken Sie Ihre Füsse in die Erde und strecken Ihre Schenkel wieder. Worum geht es bei der Aufgabe? Wer sich nach erfolgreichem Einzelunterricht einer ganzen Übungsreihe nähern möchte, kann mit dem Sonnengruss am besten tief in die Yogawelt eintauchen.

Das Sonnengebet ist eine fliessende Folge von Übungsaufgaben, die mit der Atemluft verbunden ist. Die klassischen Sonnengrüße bestehen aus 12 Aufgaben. Konzentrieren Sie sich am Anfang auf das vollständige Ausatmen! "Sie wollen Yoga probieren und sofort anfangen? Im Rahmen unseres 4-wöchigen Yoga-Programms erhalten Sie eine umfassende Einführungsveranstaltung.

Mehr zum Thema