Yoga Entgiftung übungen

Entgiftungsübungen im Yoga

Geringe körperliche Anstrengung, große Erfolge: Diese Yoga-Übungen stimulieren Ihre Entgiftungsorgane Darm, Leber und Nieren. Entgiftung Yoga entgiftet den Körper durch Bewegung. Entgiftungs-Yoga will den Körper mit Übungen entgiften. Detox Yoga kann Ihren Körper entgiften. Du willst deinen Körper straffen und entgiften?

Beweise dein Durchhaltevermögen

Entgiftung des Körpers mit Yoga. Unser Detox-Maß für Ihre nächsten Yogastunden: 4 mal durch diese Haltungen fliessen (jede für Sie kurz halten!) und jedes Mal die Seiten wechseln. Schulter locker, Handfläche und Augen nach vorne, magenfest. Streckt die Hände zur Zimmerdecke und hebt die Augen.

Oberschenkel so nahe wie möglich an die Läufe heranbringen, Kälber oder Füsse drücken. Legen Sie Ihre Hand unter die Schulter, dehnen Sie Ihre Läufe und dehnen Sie Ihren ganzen Leib, schauen Sie nach vorne. Kniescheiben gebogen, Gesäß niedrig, magendicht. Streckt beide Ärmel lang über den Köpf. Das linke Glied nach hinten lang dehnen, das rechte Glied in einem Winkel von 90 Grad beugen.

Rückwärts drehung, beide Zeiger auf den Grund legen und rechtes Fußende zurückführen, Gesäß hochschieben. Falten Sie die Ellbogen, legen Sie die Vorderarme auf den Untergrund. Haltet euren Ruecken lang und standfest. Geradeaus, rechtes Fuß nach vorne, Beine bücken. Obere Körperhälfte stehend. Ärmel lang über den Schädel strecken, linkes Glied ausgestreckt.

Legen Sie beide Füsse aneinander, lehnen Sie sich lange nach vorne, legen Sie Ihre rechte Hand auf den Fußboden. Linker Ärmel bis zur Zimmerdecke ausstrecken, stabiles Unterbecken. Komm in den Stuhl, leg deinen Oberschenkel auf deine Beine, deine Finger fassen deine Fuß. Entspannter Schädel. Legen Sie Ihr Gesäß auf die Ferse über die vierbeinige Position, dehnen Sie Ihren oberen Körper und Ihre Ärmel für eine lange Zeit nach vorne.

Entgiftung Yoga - wie Sie mit Yoga entgiftet werden können!

Da steht Entzug, es muss gesund sein. Das oder etwas Ähnliches ist der Glauben an Entgiftungsprodukte - was nicht falsch ist! Detox Yoga ist ein ganz eigenes Erzeugnis. Aber wie können gewisse Haltungen eine entgiftende Wirkung haben? Fitnessexperte und Yogalehrer Franzi führt Ihnen die effektivsten Yoga-Übungen zur Entgiftung vor! Warum Detox Yoga?

Das entgiftende Asanas (Yoga-Übungen) wird Ihrem Organismus gut tun, so viel ist gewiss. Es ist am besten, die Entgiftungs-Asanas gleich nach dem Stehen zu machen, da Ihr Organismus keine Kraft benötigt, um hier zu digestieren. Stehen Sie auf der Unterlage.

Legen Sie Ihre Hand auf den Darmbeinkamm, inhalieren Sie, um Ihr Brustkorb zu heben und hinten zu verlängern. Beim Ausatmen lehnen Sie sich von der Seite der Hüftgelenke nach vorn. Halten Sie Ihre Füße ausgestreckt und versuchen Sie, Ihre Hand auf den Fußboden zu legen. Bleiben Sie für etwa 10 Atmen. Entgiftungseffekt: Der Stress auf die Organe nimmt durch die Überkopfposition zu.

Stellen Sie sich etwas hüfthoch auf die Unterlage. Wachs mit Inhalation zur Zimmerdecke hin und spüren Sie die Grundierung im Untergrund. Bleiben Sie für etwa 10 Atmen. Entgiftungseffekt: Durch dichtes Zusammendrücken der Schenkel wird die Lymphflüssigkeit stimuliert. Legen Sie die Hand unter die Schulter und die Beine unter die Hüften.

Richten Sie Ihre Füsse breit aus und versuchen Sie, Ihre Absätze auf die Fußmatte zu legen. Bleiben Sie für etwa fünf Mal und wechseln Sie dann die Seiten. Entgiftungseffekt: Die Abdominalorgane werden durch die Rotationsbewegung, die als "Auswringen" bezeichnet werden kann, massiert und verdauungsfördernd beeinflusst. Knien Sie für den Delphin auf Ihrer Unterlage und legen Sie Ihre Arme schulterlang vor sich hin, so dass Ihre Schulter über Ihren Ellenbogen liegt.

Legen Sie Ihre Füße in den Untergrund und legen Sie Ihre Arme vor. Atmen Sie ein und schieben Sie dann Ihre Hüften an die Zimmerdecke. Strecken Sie Ihre Füße so lange wie möglich und versuchen Sie, Ihre Absätze zu bürsten. Bleiben Sie für ca. 5 mal atmen, machen Sie eine kleine Auszeit und versuchen Sie es dann erneut.

Entgiftungseffekt: Durch die Überkopfposition können die Toxine auch hier besser entfernt werden. Für den Schulterständer legen Sie sich wieder auf die Unterlage. Heben Sie nun Ihre Füße schräg an, als ob Sie in eine Sportkerze aus vergangenen Jahren einsteigen. Durch einen kleinen Schlag lösen Sie die Hüftgelenke von der Liegefläche und stützen gleichzeitig die Wirbelsäule.

Stützen Sie Ihre Ellenbogen in der Unterlage und arbeiten Sie Ihre Hüften hoch und hoch. Nun richten Sie Ihre Füße so weit wie möglich auf, so dass Ihre Zehen zur Zimmerdecke hin weisen und Ihre Ellenbogen an der Schulter schmal sind. Atmen Sie ruhig und bleiben Sie im Schultersitz, so lange es für Sie bequem ist. Nehmen Sie allmählich Ihre Hand aus dem Nacken.

Entgiftungseffekt: Die meisten Vorteile hat die Drüse. Fröhliches Detox Yoga!

Mehr zum Thema