Yoga für Männer

Männer-Yoga

Der Yoga stärkt die Muskeln, ist gut für den Rücken und auch ein effektives Training. Der Trend bietet unschlagbare Vorteile für Sportler. Doch Yoga nur für Männer?

Männer-Yoga - Warum nicht?

Auch wenn Yoga von Menschen gemacht wurde, ist es immer noch in den Händen von Frauen in der westlich geprägten Welt. In den Yoga-Kursen ist der Anteil der Männer niedrig, die Anzahl der Yogis weitaus größer. Der Yoga ist eng mit der Funktion des Femininen verbunden. Tatsächlich ein sehr seltsames PhÃ?nomen, denn Yoga stÃ?rkt nicht nur die Seele und den Verstand, sondern macht auch den Körper fit.

Das ist ein Ganzkörpertraining, ein Kraftprogramm. Oder wie Roland Jensch im Gespräch zum Schlagwort Männeryoga so treffend sagte: "Es ist gut für Sie als Mensch. "Das zeigt sich nicht zuletzt daran, wie viele Spitzensportler und Athletinnen jetzt Yoga üben, um sicherer, kräftiger und fokussierter zu werden. Deshalb hier einige nicht zu schlagende Gründe, warum Yogakurse auch und gerade für Männer Sinn machen.

Ein ungenügendes Körpergleichgewicht, eine ungünstige Haltung, kaum Beweglichkeit in Muskulatur und Gelenk - Yoga macht Sie wieder fit! Durch ein Yogi Power Programm werden Sie Ihre Streckfähigkeit steigern, Ihre Muskulatur, Rücken, Magen, Beinen, Hals und Arme werden gleichmässig geschult, Ihre Beweglichkeit der Muskulatur und Muskulatur wird nach einer kurzen Zeit erhöht.

Mit Yoga wird die tiefer liegende Muskulatur geschult, was vor allem für mehr Standfestigkeit und gut ausgeprägte Muskulatur gesorgt hat. Egal ob Männer Vinyasa Yoga, Kundalini Yoga, Hatha Yoga oder Hot Yoga praktizieren: Die Yoga-Power-Programm auch dazu beitragen, dass Sie Gewicht verlieren und bauen Muskel. Yoga-Asanas (die Körperübungen) regen Ihr Nerven-System an, verringern Ihre Herzrate, kräftigen Ihr Herz-Kreislauf-System, verbreitern Ihre Lungen und stellen so sicher, dass Sie mehr Luftsauerstoff absorbieren und Ihr Atem-Volumen erhöhen können.

Ihr Innenleben wird beruhigt, Ihre Seele wird beruhigt, Sie können besser einschlafen, Ihren Organismus und Ihren Verstand entspannen. Sie werden erstaunt sein, wie verlangsamt, frei und gesund Sie aus einer vollen Stunden männlichen Yoga werden! Bei den Yoga-Kursen lernen Sie zunächst, sich auf Ihren eigenen Leib zu fokussieren, ihm zuzuhören, seine Begabungen, aber auch seine Begrenzungen zu spüren.

Man lernt Dank und Achtung für seinen eigenen Leib und sein Inneres. So wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, Ihren eigenen Organismus besser zu erlernen. Dieses neue Feingefühl holt Ihnen natürlich auch ungeheuer viel für Ihren Lebensalltag und zum Beispiel Ihren sportlichen Einsatz. Abhängig vom gewählten Yogastil werden die Lehrveranstaltungen mehr oder weniger von Entspannungs- und Dehnungsübungen oder physisch sehr anstrengenden Asanas (Yogaübungen) durchzogen.

Sie können zwischen den Formen Yoga, Ashtanga Yoga, Power Yoga, Kundalini Yoga oder Vinyasa Yoga wählen. Vor der Entscheidung für ein Yoga-Studio, einen Jogakurs und einen Jogalehrer sollten Sie prüfen, ob Ihnen der Pädagoge und der Yogastil gefallen. Die Yogalehrerin kann auch klarstellen, ob es nur Yoga gibt oder auch ein paar mänliche.

Um Sie in die richtige Stimmung zu bringen, führen wir Sie in drei unterschiedliche Yoga-Übungen - Asanas - für sanftes Muskelaufbauen und Körperdehnen ein: Auch für Einsteiger ist der Gipfel eine gute Übung: Er dehnt den eigenen Organismus, fördert die Körperhaltung und unterstützt die Arbeit der Organe. Diese Krieger-Posen sind die ideale Basis für ein Männer-Yoga-Power-Programm.

Das Pflügen ist eine der fortgeschrittensten Asanas, die man zunächst nicht allein üben sollte, sondern zuerst in den Yoga-Kursen. Ausgangspunkt für die Körperhaltung ist der Schulterständer, von dem aus Sie Ihre Füße über den Schädel nach unten senken. Die Asanas eignen sich hervorragend zum Training von Körper, Schulter, Nacken und Beinen.

Zugleich wirkt es beruhigend auf Seele und Nervensystem, streckt den Organismus, lindert Kopfschmerzen und begünstigt den Atmen. Also, meine lieben Männer: Perfektes körperliches Training zum Aufbau von Muskeln, ein Kraftprogramm mit Asanas, die speziell für das Training von Leib und Seele sorgen - Yoga ist NATÜRLICH nicht nur für Yoginis da!

Mehr zum Thema