Yoga übungen

Yoga-Übungen

Yogaübungen sind für viele Menschen die Einführung in das Yoga. Übungssequenzen für zu Haus inkl. anatomische Grundlagen Wieviele Yogaübungen gibt es? Modernes Yoga beherrscht zahllose unterschiedliche Yogaübungen. Manch einer sagt, es gibt so viele Yogaübungen, wie es Menschen gibt.

Man sagt, dass Schiwa 8.400.000 unterschiedliche Yogaübungen unterrichtet hat. In der alten Yoga-Schrift "Gherandasamhita" wird von 84.000 Yogaübungen gesprochen, von denen 84 besonders für die menschliche Gesundung sind.

Beim Yoga wollen wir das Gegenteil: aus dem Köpfchen und in den Leib! Daher ist es egal, wie viele Yogaübungen es gibt. Worauf kommt es bei Yogaübungen an? Erfahrungsgemäß missverstehen viele Menschen Yogaübungen aufgrund des Bedürfnisses nach Perfektion, des Leistungsdrucks und des fehlenden Zugangs zum eigenen Organismus und praktizieren sie daher fehlerhaft.

Zunächst einmal ist ein Verstehen der Yogaübungen von Bedeutung. Sie sollten wissen, wie Sie Ihren Organismus ausrichten müssen, um eine stabile und leichte Haltung zu erreichen. Dieses Ausrichten ist für die Entlastung der Fugen und für das Erlebnis von Stärke und Lebensfreude von Bedeutung. Auch Yoga ist ein Weg. Man kann nicht davon ausgehen, dass die Yogaübungen am Beginn leicht werden.

Wer die meiste Zeit im Arbeitszimmer und auf der Liege zu Haus verbringt, braucht mehr Zeit, um wieder mit seinem eigenen Leib in Berührung zu kommen. Ein großer Pluspunkt ist es auch, wenn die Yogaübungen am Beginn schwierig sind: Der Fortschritt ist viel rascher. Der Fortschritt in den Yogaübungen ist eine große Anregung, mit dem Yoga Schritt zu halten.

Machst du Fortschritt bei Yogaübungen? Der Yoga wird sehr verschieden gedeutet. Ich verstehe Yoga so, dass ich meine Füße NICHT hinter meinem Schädel knoten oder eine halbstündige Pause einlegen muss. Auch ist es für mich kein Anspruch, immer schwierigere Yogaübungen zu erlernen. Mit Yoga kann ich mich besser fühlen und das Gute für mich wahrnehmen.

Die Yogaübungen zeigen mir auch, dass Schlichtheit, Übersichtlichkeit und Übersichtlichkeit das tägliche Arbeiten erleichtern. Bei regelmäßiger Übung werden Ihnen die herausfordernden Yoga-Übungen einmal gegeben. Sie haben Ihren Organismus so gut aufbereitet, dass Sie die Stärke, Beweglichkeit, Offenheit, Zuversicht und das Wissen haben, um Handgleichgewichte zu beherrschen, auf einmal den Rücken Ihrer Beine gestreckt zu haben oder den Stand ohne Angst zu erlernen.

Es sind großartige Erinnerungen und dieser Fortschritt ist eine wundervolle Anregung. Um Ihnen ein gutes Bild von den Yoga-Übungen zu vermitteln, habe ich eine Serie über Anatomie geschrieben. Beginnen wir mit den Yoga-Übungen!

Mehr zum Thema