Yoga übungen Lymphfluss

Yoga-Übungen Lymphfluss

Vor allem Flexibilitätsasanas sind wichtig, um den Lymphfluss zu harmonisieren. So können Sie Ihr lymphatisches System mit Yoga in Gang setzen. Mit Yoga und einer veränderten Ernährung kamen ich und mein Organismus einander auf jeden Fall ein Stückchen näher. Früher waren mir viele Körperteile ziemlich fremd. Das lymphatische System ist, äh, kein Konzept.

Was mir bis dahin völlig unklar war, war die Funktionsweise des Nervensystems. Ich hatte etwas über das lymphatische System während des Yoga gelernt, aber ich habe nicht weiter darauf geachtet.

Sie ist ein überaus wichtiges Teil unseres Organismus und erfordert viel mehr Zeit. Ein paar kurze Fakten zum Lymphsystem: Das lymphatische System ist gewissermaßen die körpereigene Abwasserreinigungsanlage. Sie filtriert und beseitigt alles, was wir nicht benötigen, z.B. Bakterium, Virus, Giftstoffe und Degenerationszellen.

Sie bestehen aus dem Lymphgefässsystem mit der darin strömenden Lymphe und den dazwischen befindlichen Knoten, die als Filterstation fungieren. Anders als der Kreislauf, der vom Herz gesteuert wird, hat das lymphatische Organ keinen eigenen Lauf. Die Anlage kann nur durch Bewegen des Organismus und Atmen am Leben erhalten werden. Richtig, Yoga!

Eine gestörte Lymphe kann eine Reihe von Beschwerden verursachen. Also, was können wir tun, um unser lymphatisches System am Laufen zu erhalten? Wie in vielen Lebenssituationen ist die Lösung Yoga. Wunderschön, in der Zwischenzeit denke ich, dass es nur wenige "Probleme" gibt, bei denen Yoga nicht helfen kann. So ist es kein Zufall, dass ich mir ein Yogaleben ohne Yoga nicht mehr ausdenken kann.

Ein paar Ideen, wie man alles in seinem eigenen Organismus zum Funktionieren bringt: Asylsuchende: Natürlich sind alle Arten von Sportarten im Allgemeinen ideal, um das lymphatische System zum Leben zu erwecken. Ich möchte Ihnen hier jedoch einige als " besonders " geeignete Astronauten vorstellen: Die Sitzdrehung (Ardha Matsyendrasana) oder der Drehstuhl (Parivrtta Utkatasana) sind hervorragend zur Stimulierung des Lymphsystems.

Man kann sich denken, dass die Toxine bei jeder Wendung aus dem Leib gerissen werden, wie der Schmutz eines verschmutzten Lappens, den man energisch auswringt. Auch Surya Namaskara, der Sonnengruss, ist durch die fließenden Bewegungsabläufe ein idealer "Lymphtreiber". Das Einatmen und Abatmen bewirkt die Bewegungen der inneren und äußeren Organen und die Bewegungen der lymphatischen Flüssigkeit.

Alle Pranayamas sind für Anuloma-Vilom, Kapalabhati oder Ujjjayi-Atmung gleichermaßen gut geeignet. 2. Der Lymphfluss wird durch den Einsatz von Flüssigkeit angeregt und dadurch der Organismus aufbereitet. Insbesondere das in vielen Deodorants enthaltene Aluminum ist schlecht für das Gefäss. Also, passen Sie gut auf sich auf und halten Sie Ihr lymphatisches System in Schwung!

Die Lymphsysteme sind gewissermaßen die Kläranlagen unseres Organismus. Sehr geehrte Christina, senden Sie mir jede Woche und widerrufbar Ihre schönste Inspiration, Rezepturen, Nachrichten, Informationen und Vorschläge zu Yoga, Ayurveda und Yoga und Yoga. Eines Tages möchte sie ein kleines Refugium (am besten am Meer) einrichten, wo sie Menschen mit Yoga, Massage, Reiki und veganer Kost verwöhnt.

Sie zu einem gesunden und glücklichen Dasein anregen.

Mehr zum Thema