Zeitung Anna

Tageszeitung Anna

Ansprechpartner für Ihren Artikel in der Lokalzeitung: gemeindezuhause@gmx.at. Der OZ Shop: Schablonen Anna Anna Nr. 3/2017 enthält einen Kurs über das Annähen einer Uniform in Grösse 36/38 und auf Anfrage der Leser bieten wir den Zuschnitt in den Grössen S, M, L, XL in Originalgrösse zum Druck an. Jeden Monat ein Jahr lang gab die Handwerkszeitschrift Anna die Anleitungen für ein bezauberndes Stickereibild heraus.

Da die Leser von den Stickereibildern so angetan waren, sind sie nun in einem Komplettpaket erhältlich. Jeden Tag und zu jeder Jahreszeit gibt es ein Motiv für die Stickerei zur Nachbearbeitung.

"Wir sind endlos erleichtert." Jahrelange Haftstreitigkeiten im Falle "Anna" beigelegt - Kanton (Aargau) - Aargau

Im Jahr 2015 besetzte der Prozess die Schweiz, als die "Rundschau" im Fernsehen über die Großmutter Martina Hess aus dem Aargau berichtet, die sich mit ihrer Enkeltochter versteckt hatte, um das Kind vor den Autoritäten zu verbergen. Denn die damals 9-jährige Anna* sollte nach Mexiko zu ihrer Mama zurückgebracht werden. Geboren in Mexiko, die aus dem Aargau stammende und gebürtige Beni Hess, lebte nach der Scheidung ihrer beiden Vorfahren mit ihrer eigenen Familie in Mittelamerika.

Danach nahm sein Familienvater seine Tocher Anna mit in die Schweiz - und hielt sie bei sich. Obwohl die Sorgerecht für die Mutter gewährt wurde, unterstrich Beni Hess, dass die Tocher selbst nicht nach Mexiko zurückkehren wird. Schließlich musste sich Martina Hess mit ihrer Enkeltochter verstecken, um eine Repatriierung nach Mexiko zu vermeiden.

Einige Schlichtungsversuche zwischen den Eltern sind gescheitert, das Kind ist mit seiner Frau zurück nach Mexiko geflogen. Bald darauf war Beni Hoess bei seiner kleinen Schwester. Zusammen mit seinem neuen Partner und einem Kind wohnte er wieder in Mexiko, um Anna näher zu sein. Endgültig ist er mit seiner Tocher Ende Feber 2018 aus Mexiko geflohen und hat sie in einer Vierzimmerwohnung im St. Gallerland untergebracht.

Verletztenpause als Ausbildungslager: Anna Archidiacono schult mehr als vor dem Unfall - Regionaler Transport (AZ) - Training

Archidiacono war entschlossen, in der darauffolgenden Spielzeit noch besser zu werden. "Vor 2 Monate erlitt ich einen Ermüdungsfrakturen an meinem rechten Fuß", erklärt Archidiacono. "Ich war etwas erstaunt, weil mein Kanonenbein tatsächlich der links ist." Archidiacono muss während der Regeneration nicht ganz aufgeben - im Gegenteil: "Ich denke, ich treibe im Augenblick mehr als vor der Verletzung".

"Alles, was mühsam ist", sagt Archidiacono mit einem Lachen. Wenn alles in dieser Spielzeit nach Wunsch läuft, will sie im nächsten Jahr an der U20 Europameisterschaft in Rumänien teilhaben.

Mehr zum Thema