Ayurveda Salat

Raffiniertes Rohkost mit viel Vitamin A, Eisen und Kalzium: zarter Feldsalat mit Ringelblumenblüten und Walnuss-Ingwer-Dressing. Deshalb benutze ich für diesen Salat Zitronensaft statt Essig.

Belebende Blattsalate und Softdrinks – für einen gesunden Sommertag

Zugleich schwindet die äussere Wärme, aber auch das interne Verdauungs-Feuer, so dass eine ausgewogene Ayurveda-Diät dazu beitragen sollte, die glühenden Kräften auszugleichen: Je nach Saison kann der Gehalt an frischem Obst, rohen Speisen und frischem Salat auf 40-50% gesteigert werden. Vor allem an warmen Tagen ist es oft genug, einen kräftigen Salat mit etwas Gebäck (vorzugsweise Chapati) oder ein frisches Obst- oder Buttermilch-Getränk für den kleinen Hunger zu haben.

Versuchen Sie die balancierenden ayurvedischen Sommerrezepte, die auf angenehme Art und Weise kombinieren, was gut für Leib, Seele und Haut ist. Vorbereitung: Die Honigmelone in Scheiben geschnitten, die Samen mit einem Spitzmesser herausgeschnitten und die grünen Schalen entfernt. Das Obst in einen Rührer legen, Zitrone, Kardamon, Saffran und Bienenhonig hinzufügen und ca. 2 Min. gut verrühren.

Vorbereitung: Die Gurken abziehen, in Würfel schneiden und in das Glas einlegen. Pfefferminz pflücken, putzen und zur Essiggurke beigeben. Joghurt, Salzwasser, Steinsalz, Kümmel und Pippali in den Pürierstab einrühren und 1-2 Min. zu einer geschäumten Sahne verrühren. Trakka, die äyurvedische Butter-Milch, hat in Indien eine lange Geschichte. Gut und schmackhaft für alle Dosha-Typen, aber besonders für den Vata-Ausgleich: Inhaltsstoffe:

Bei der Vata-Sauce fügen Sie zu einer cremigen Sauce die Orangensäfte, Walnussöl, Apfel-Essig, Senf, Agavensirup, Salz, Pfeffer, Ingwer zu. Auf einem Teller die Rohfenchelscheiben ausbreiten und mit dem Sauce übergießen. Kartoffel- und Walnusssalat: Das Salz zu einem Sauce mischen. Gehackte Nüsse unter die noch warme Wolle legen und sorgfältig unterheben unter die noch warme Wolle zerkleinern.

Gut und schmackhaft für alle Dosha-Typen, aber besonders für Pitta-Kompensation: Zutaten: für Pitta-Dressing: Zubereitung: Salat abwaschen und trocken schleudern. Gurke abziehen und hälftig würfeln, entkernen und in ca. 0,5 cm große Stücke zerschneiden. Paprika hälftig aufschneiden, innere Samen und feinen Streifchen herausnehmen und in ca. 0,5 cm große Stücke zerschneiden.

Avocados in zwei Hälften teilen, den Kernbereich herausnehmen und die Hälften in ca. 1 cm große Stücke zerschneiden. Einen Teil der Samen freigeben und in eine kleine Schüssel geben. Mit dem Entsafter die andere Seite ausdrücken und den Fruchtsaft für das Saftdressing zurückgeben. Kiefernüsse in einer heissen Bratpfanne (ohne Fett) 2-3 Min. rösten.

Den Sirup, die Gelbwurz und das Speisesalz dazugeben und bei geringer Flamme noch eine weitere Min. umrühren. Zum Ankleiden den Äpfel abziehen, vierteilen und die Hülle abtrennen. Zwiebeln abziehen und vierteilen und mit den Apfeln in einem kleinen Gefäß mit etwas Flüssigkeit acht Min. dünsten. Weintraubensaft, Olivenöl, Weinessig und Petersilie in einen Mixstab einrühren.

Gekochter Äpfel und Zwiebeln dazugeben und zu einer cremigen Sauce verrühren. Den Saft des Granatapfels und das Speisesalz dazugeben und noch einmal kurz durchmischen. Salat mit der Hälfte des Dressing vermischen und in eine große Schüssel einlegen. Den Salat mit Gurken, Pfeffer und Avocado dekorieren. Die Granatapfelsamen und gerösteten Pinienkernen darauf legen.

Gut und schmackhaft für alle Dosha-Typen, aber besonders für den Kapha-Ausgleich: Inhaltsstoffe: Vorbereitung: hinzufügen und unter ständigem Umrühren 2 Min. anbraten. Fruchtsalat in kleine Schüsseln teilen und mit dem Krokant bestreuen.

Categories
Ayurveda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert