Ayurveda Wasser

Die Ayurvedamedizin ist das Trinken von heißem Wasser, die sogenannte „Heißwasserkur“. “ Ich trinke nur heißes Wasser!“ Jede halbe Stunde ein paar Schlucke heißes Wasser trinken, so heiß wie Sie wollen.

Heisses Wasser – entdecken Sie Ihre Quelle des Glücks

Ich möchte heute mit Ihnen darauf trinken – mit heissem Wasser! Doch warmes Wasser? Durch Gekochtes Wasser passiert etwas, das Wasser zu Ihrer Quelle des Glücks macht. Durch das Kochen werden die molekularen Wassercluster immer kleiner und können so immer mehr Verunreinigungen aus dem Organismus ablagern.

Ayurveda rät, den ganzen Tag warmes Wasser zu konsumieren. Das warme Wasser habe ich am Morgen in einen Wärmtopf getan. Meine Freundinnen wissen, dass ich nur mit heißem Wasser zu tun habe. Trink jede halbe Stunde ein paar Schlückchen warmes Wasser, so warm wie du willst.

Ayurveda rät auch zu warmem Wasser zum Verzehr. Es dringt in alle feinstofflichen Abläufe des Organismus ein, insbesondere in den Dünndarm. Wo sich die Stoffwechselrückstände Amazon ablagern, wäscht das warme Wasser alles weg. Aus diesem Grund ist das Trinkwasser so bedeutsam, um die Gesundheit zu erhalten. Die unverdauten Stoffe, die sich im eigenen Organismus räkeln und Beschwerden, Reißverschlüsse oder gar schwere Erkrankungen verursachen, werden mit heissem Wasser wie Abfall wegtransportiert.

Doch nicht nur Amazonas werden ausgewaschen, auch die in Wasser löslichen Giftstoffe, die Sie über die Lebensmittel aufnehmen, und die Umgebung spülen ayurvedisches, gekochtes Brauchwasser aus. Beim Kochen wird das Wasser zart und es ist süss. Falscher Appetit wird durch das Trinkwasser besänftigt und hat im Allgemeinen eine milde, erwärmende Auswirkung.

Doch nicht jetzt: Viel Alkohol macht viel Sinn, und zwar pro Liter. Nein, in Schlucken, jede halbe Stunde und so heiss wie es ist. Wussten Sie, dass auch Wasser verdaulich sein muss? Das geht nicht nur durch dich durch, nein, es ist wirklich digeriert. Übrigens dauert die Verdauung von kaltem Wasser etwa 6 Std.

Nur 1,5 Std. warmwasser. Weil Wasser auch das Verdauungstrakt aufnimmt, sollten Sie am Abend nicht so viel Wasser einnehmen. Aber es passiert mir oft, dass ich den Tag vor Hullabulla vergessen habe zu saufen und am Abend klingelt die große Durstigheit. Ich kann leicht noch einen weiteren l Wasser austrinken.

Deshalb lautet das Rezept für Wellness und Schönheit: Jede halbe Stunde am Tag warmes Wasser zu sich nehmen. Doch etwa anderthalb Std. vor dem Schlafengehen, natürlich mit dem Engelzug, nichts mehr zu saufen. Übrigens, die Menge des Wassers im Ayurveda hängt von der Konstitution ab. Die Pitta-Jungs, die glühenden, benötigen viel Wasser. Kapha-Arten benötigen viel weniger, da die Haelfte von Kapha bereits aus Wasser ist.

Teekocher – kein Kessel! Seit Jahren ärgert mich meine Wut, den Kessel immer wieder zu mieten, damit das Wasser lange Zeit siedet. Sie können Wasser im Kochtopf für 10 bis 20 min aufkochen. Und ich benutze immer den Kessel. Deshalb habe ich den Taster immer wieder gedrückt, damit das Wasser mindestens 10 min. aufkocht.

Paul war immer zu heiss. Paulus schenkte mir zu Weihnachten einen Kessel mit Migrationshintergrund: einen türkischen Teekocher. Lob Multi-Kulti – sonst würde ich immer noch den Ein-Knopf des alten Kessels drükken. Eine Teemaschine kochte Wasser und ließ es dann für Stunden kochen. Sie sollten dies jedoch nicht versuchen, sondern das Gerät erst nach 20 min abschalten und in die Isolierkanne füllen.

Dies ist mein Lieblingskessel für ayurvedisches Wasser, weil er lange für sich selbst kocht. Wer ein langweiliges Antlitz sehen will, kann im Lokal ein Gläschen warmes Wasser bestellen! Jetzt trinke ich wieder mit warmem ayurvedischen Wasser.

Categories
Ayurveda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert