Kapha Diät Plan

einer ausgeprägten „Anti-Capha-Diät“ im Bereich der Hüften und Oberschenkel (Pitta). nicht auf eine kapha-reduzierte Diät gehören. Der Ayurveda-Diätplan sieht keine strengen Verbote vor. Die Kapha-Art Ihr gut proportionierter Körper ist stabil und stark, und weil Sie leicht, aber stark abnehmen, neigt er dazu, gerundet zu sein.

Ayurvedische Diät – Plan und Rezepturen zum Gewichtsverlust

Ayurvedische Diät beruht auf indischer Weisheit. Demnach gibt es unterschiedliche Arten, die anders essen sollten. Von einer typgerechten ErnÃ?hrung werden so die Pounds – so jedenfalls die These – aufbereitet. Aber wie gut ist die Ayurveda-Diät wirklich? Wie ist die Ayurveda-Diät? Der Ayurvedaunterricht beruht auf der Theorien der drei Lebenskräfte, den so genannten DOSHA.

Kapha steht für Boden und Nass. Deshalb sollte nach dem Ayurveda-Prinzip auch die Diät ganzheitlich auf die jeweiligen Arten abgestimmt sein. Inwiefern ist die Ayurveda-Diät in der Anwendung gut? Der Speiseplan dieser Heilfastenkur umfasst hauptsächlich Molkereiprodukte, Salate, Gemüse, Butterspeck und Öle. Es gibt jedoch eine ganze Serie von Begleitbüchern, die es erleichtern, die Ayurveda-Diät zu befolgen.

Im Übrigen gilt die Ayurveda-Diät weniger als die Diät. Was ist die Ayurveda-Diät? Diese Diät basiert, wie bereits gesagt, auf der indischen Gesundheitserziehung – eine über 3.500 Jahre alte Unterweisung. Der Übergewichtige ist nach der Ayurveda-Diät meist zu stark erregt.

Wie ernährt man sich mit der Ayurveda-Diät? Im Bereich der Nahrung sind Molkereiprodukte, Vollmilch, Gemüse, Salate, Öle und Ghees die Hauptbestandteile. Es gibt jedoch keine strengen Glaubenssätze und Verboten in dieser Diät. Welche Vorzüge hat die Ayurveda-Diät? Auch für Feinschmecker ist diese Diät gut zu haben. Ein weiterer positiver Aspekt ist der holistische Ansatz: Durch die Arbeit mit dem eigenen Organismus sowie mit Ernährungs-, Massage- und Entspannungsmethoden wird eine bessere Beziehung zum Organismus gewährleistet.

Auch die Lernwirkung ist bei dieser Diät sehr hoch. Welche Probleme hat die Ayurveda-Diät? Grundsätzlich schadet die ayurvedische Ernährung nicht. Bei dieser Diät ist auch kein sportlicher Einsatz erforderlich. Außerdem enthält das Butterschmalz Cholesterin – im Gegensatz zu vielen Ayurveda-Führern.

Welche Arten von ayurvedischer Medizin gibt es? Auf diese Weise können Sie sehen, welche Bezeichnung am besten auf Sie zutrifft: Welcher Ayurveda-Typ sind Sie? Kapha: Du bist sehr unkompliziert und geduldig, dein Sein hat eine ausgleichende Wirkung auf deine Nächsten. Würzig (mit Chili, Ginger und Knoblauch), dazu scharfe Tees.

Nach den Lehren des Ayurveda soll die Nahrung daher eine ausgleichende Wirkung haben – wie zum Beispiel bei Karotten, Paprika, Bananen und Zucchini.

Categories
Ayurveda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert